Schlagwort-Archiv: rss

Pubsubhubbub: Feed-Push für Alle

EcosystemDen ulkigen Begriff Pubsubhubbub haben Sie in den letzten Monaten mit Sicherheit irgendwo schon mal gelesen und vermutlich haben Sie sich das Wort sogar halbwegs gemerkt. Vielleicht versuchten Sie zudem, zu verstehen, was sich dahinter verbirgt. Im Grunde geht es um ein HTTP-basiertes Protokoll. Es fügt eine weitere Ebene in die Kommunikationslinie zwischen Publisher (zum Beispiel Blogger) und Endnutzer (zum Beispiel Feedreader) ein. Das Ziel ist das viel beschworene Real Time Web.

Da das Thema weitgehend sehr sehr technisch und abstrakt diskutiert wird, habe ich mich für das Dr. Web Magazin bemüht, nicht nur eine verständliche Erklärung zu geben, sondern auch gleich noch konkrete Nutzungsfälle jetzt und in Zukunft aufzuzeigen.

The full story at Dr. Web >>

Creative Commons License photo credit: Daneel Ariantho

Reblog this post [with Zemanta]

Bookmarks vom 30.04. bis 13.05.2009

Was ich dieser Tage im Netz fand::

Bookmarks vom 28.01. bis 01.02.2009

Was ich dieser Tage im Netz fand::

  • Twitter Facts :
    Twitter selber lässt sich nicht gern in die Karten schauen, was Nutzungsinformationen betrifft. Twitterfacts ist was für den Statistikfreak. Zwar interpretiert Twitterfacts nur Daten, dies jedoch mit einem stimmig erscheinenden methodischen Ansatz.
  • » readbag | read stories later :
    Keine Zeit, hier und jetzt zu lesen? Einfach in den Readbag damit und später lesen…
  • Forum » Deutsche SilverStripe Community :
    Das kommende Silverstripe-Framework hat jetzt ein eigenes Forum. Nützlich!
  • Ubuntu Pocket Guide and Reference :
    Ein als PDF kostenlos downloadbares auf perfect english formuliertes Ubuntu-Buch. LIes mal, wenn Du Ubuntu willst.
  • FeedDemon and Google Reader: A Perfect Marriage :
    Offenbar beabsichtigt Nick Bradbury, Entwickler des fantasischen FeedDemon, in eben jenen eine Synchronisation mit Google Reader zu bauen. Damit dürfte der FeedDemon ungeahnte Nutzerzahlen erreichen, denn das Webinterface des GReader ist nun wirklich nicht der Weisheit letzter Schluss…

Des Google Readers neue Kleider

Image representing Google as depicted in Crunc...
Image via CrunchBase

Im Dezember letzten Jahres beglückte Google seine Reader-Nutzer mit einem verhältnismäßig deutlichen Designwechsel. Seither langweilt die Reader-Optik nicht mehr in rund, sondern in quadratisch.

So ist es kein Wunder, dass es eine Vielzahl Drittanbieter gibt, die eine eben solche Vielzahl an Design-Alternativen für den populären RSS-Reader entworfen haben. Manch einer beschränkt sich nicht auf die optische, sondern bietet auch noch eine mehr oder weniger deutliche funktionale Aufwertung.

Die Alternativen kennt Dr. Web >>

PostRank – News-Feeds nach Relevanz auswählen

igvita PostRank results
Image by igrigorik via Flickr

Eine ambivalente Geschichte – dieses “PostRank“. Im Grunde ist es darauf angelegt, den Informationsüberschuss per RSS einzudämmen. PostRank will für mehr Übersicht im Reader sorgen, indem dem Abonnenten lediglich diejenigen Beiträge aus seinen Feeds angezeigt werden, die nach dem PostRank-Algorithmus “relevant” sind. Über Vor- und Nachteile eines neuen, venturefinanzierten kanadischen Startup-Dienstes [...]