Schlagwort-Archive: Community

Per Plugin zur WordPress-Community

Image representing WordPress as depicted in Cr...
Image via CrunchBase

Der eine oder andere von Ihnen wird wissen, dass ich das Multiautorenprojekt „Lebensmittelfotos“ betreibe. Ziel des Projektes ist die Bereitstellung von Lebensmittelbildern unter freier Lizenz, also zur freien Verwendung ohne Abmahnrisiko. Es stellt eine Reaktion auf das allseits bekannte Kochbuch eines berühmt-berüchtigten Hobbyfotografen und seiner Frau dar. Lebensmittelfotos.com (LMF) läuft unter WordPress, was einerseits darauf zurückzuführen ist, dass ich seit Jahren mit dem System vertraut bin, und andererseits in der „Liebe“ begründet liegt, die Google offenbar für wordpress-betriebene Blogs empfindet. Allerdings bietet WordPress verschiedene für LMF essentielle Funktionalitäten nicht von Haus aus an. Plugins, die man nicht an jeder Ecke sieht, rüsten bei LMF diese Funktionen nach.

Die ganze Geschichte hat Dr. Web >>

Bleib mir bloß weg mit der T-Com!

Okay, außerhalb der Telefoniererei und DSL und so, also außerhalb allem, was direkt mit Kommunikationszugängen zu tun hat. Auch wenn ihr da in Scharen die Kunden von der Fahne gehen, ich bleib treu! Niemals nicht habe ich nennenswerte Probleme mit der Technik gehabt, auch die Preise sind akzeptabel. Bei den anderen Anbietern blicke ich mittlerweile nicht mal mehr durch deren eigenen Tarifdschungel, geschweige denn, dass ich die sauber untereinander vergleichen könnte, ohne dabei ein Wochenende zu opfern.

Aber, soweit die T-Com als Inhalteanbieter oder Diensteprovider auftritt, kann sie mir gestohlen bleiben. Schon immer war der T-Com eine Nutzerbasis völlig schnuppe. Projekte wurden ins Leben gerufen, Nutzer wurden angelockt, von jetzt auf gleich wurden die Dienste wieder eingestampft. Keine Verlässlichkeit. In sowas stecke ich doch meine wertvolle Lebenszeit nicht. Zuletzt habe ich mich vor zwei Jahren darüber echauffiert, dass die T-Com der eigenen Weblogplattform den Saft abgedreht hatte. Da war für mich Sense. Seitdem verfolge ich Webprojekte, auf denen irgendwo T-Com steht nicht mehr.

Bleib mir bloß weg mit der T-Com! weiterlesen