Ubuntu vs. Mint: Die Sache mit der Statistik, die keine ist

Linux Mint, eben in der Version 12 erschienen, erhält zur Zeit viel Aufmerksamkeit von Seiten der Tech-Journalisten. Auch im Lager der Linux-Befürworter gewinnt Linux Mint an Boden. Es gibt zudem einen Trend der Abwanderung von Ubuntu hin zu Mint, der sich aus der Entscheidung Canonicals begründet, Unity als Standarddesktop für Ubuntu einzusetzen.

Ubuntu vs. Mint: Die Sache mit der Statistik, die keine ist weiterlesen

Der Verfall der Groupon-Aktie verständlich erläutert

Als Groupon am 4. November 2011 an die Börse ging und damit doch noch realisierte, wovon manch einer, einschließlich meiner Wenigkeit nicht mehr ausgegangen was, sah es nach einem erfolgreichen IPO aus. Kurz vor der Ausgabe wurde der Preis pro Anteilsschein noch schnell von 16 bis 18 auf 20 Dollar angehoben.Insgesamt 35 Millionen Aktien wurden verkauft und erlösten beim gegebenen IPO-Preis von 20 Dollar entsprechend 700 Millionen US Dollar insgesamt. Genau darum ging es Groupon. Das Unternehmen wollte möglichst hohe Liquidität einfahren, um ein bisschen Luft für die Herausforderungen der jüngeren Zukunft zu erhalten. Mission Accomplished.

Anleger sollten auf das Papier jedoch nicht reinfallen…
Der Verfall der Groupon-Aktie verständlich erläutert weiterlesen

Windows 8: Zahl der erforderlichen Neustarts bei Updates minimiert

Wer kennt das nicht? Morgens kehrt man an den Arbeitsplatz zurück und der Rechner empfängt einen am Login-Screen, wo man doch sofort am gestern noch offenen Exposé weiterarbeiten wollte. Diesem Frustfaktor will Microsoft mit dem kommenden Windows 8 ein Ende bereiten.

Automatische Windows-Neustarts: Grundsätzlich sinnvoll, aber manchmal recht brachial
Gerade vor ein paar Tagen bin ich selber Opfer des automatischen Windows-Neustarts geworden. Ich hatte einige Excel-Sheets in Bearbeitung, musste dringend weg und ließ Excel, wie natürlich auch den ganzen Rechner laufen. Am nächsten Morgen würde ich unverzüglich weiter arbeiten.

Weiterlesen bei t3n >>

iTunes Match ist da: Legalize your MP Dreis

Mit zwei Wochen Verspätung stellte Apple für seine amerikanische Nutzerbasis soeben eine neue iTunes-Version zum Download bereit, die vorerst nicht über die Auto-Update-Funktion promotet wird. Sie bringt iTunes Match in die Fläche. Der umstrittene Musik-Abgleichservice startet damit öffentlich…

iTunes Match: Ob gekauft, ob geklaut, ich liebe alle Sounds
iTunes Match ist ein kostenpflichtiger Zusatzservice zur iCloud. Bekanntlich werden bereits jetzt alle Käufe aus dem iTunes Store mit der Cloud synchronisiert und stehen so auf allen eingebundenen Geräten zur Verfügung. Mit iTunes Match wird die Synchronisation auf alle in der Mediathek enthaltenen Musikdateien ausgeweitet.

Weiterlesen bei t3n >>

Ahhhhhhh… Pah! Stimmgesteuerter Shooter für Android und iPhone

Dieses Spiel ist der Wahnsinn. Und für wahnsinnig wird dich auch jeder halten, der dich beobachtet, wie du mit deiner Stimme das Raumschiff im Spiel Pah! steuerst. Pah! steht für das iPhone, sowie für Android mit identischem Funktionsumfang zur Verfügung. Viel Spaß! Ahhhhhh… Pah!

Pah! Dieses Spiel lässt andere an deinem Verstand zweifeln..

Weiterlesen bei t3n >>

Kurios: Klingeltöne immer noch ein Milliardengeschäft

Schnuffel, Crazy Frog und wie sie alle heißen – Sie gibt es immer noch und ihr Erfolg will kein Ende nehmen. Einer aktuellen Gartner-Studie zufolge ist der Verkauf von Klingeltönen für Mobiltelefone auch weiterhin ein Geschäft mit einem weltweiten Umsatzvolumen von fast 2,2 Milliarden Dollar. Wann hast du deinen letzten Klingelton runter geladen?

Die CD dominiert auch in vier Jahren noch den Musikumsatz
Seit gut 10 Jahren prophezeien die Fachleute, jetzt bald würden die digitalen Musikverkäufe die realen überholen. Auch Ende 2011 sieht es noch nicht danach aus. Laut Gartner wird zwar der Verkauf physikalischer Tonträger aka CDs von 15 Milliarden Dollar in 2010 bis auf 10 Milliarden Dollar im Jahr 2015 zurückgehen.

Weiterlesen bei t3n >>

Wie Technik krank macht: Fäkalien auf Mobiltelefonen und andere Widerlichkeiten [Infografik]

Dass eine durchschnittliche Tastatur fünf Mal dreckiger ist als ein Klositz und dabei 60 Mal so viele Keime enthält, wusstest du wahrscheinlich schon. Gegen eine TV-Fernbedienung ist die Tastatur jedoch blitzsauber. In Hotels und Privatwohnungen ist es die Fernbedienung, die mit großem Abstand die meisten Keime enthält. Wir haben eine Infografik mit weiteren Widerlichkeiten für euch…

Widerstandsfähige Widerlinge lauern auf deinen technischen Geräten
Erkältungserreger und Grippeviren, fein sprühverteilt über die Hatschis deiner werten Mitmenschen, überleben bis zu 48 Stunden. Manche Mikroben können hunderte von Jahren auf Haushaltsoberflächen überleben.

Weiterlesen bei t3n >>

Das Ende des Bürojobs: Talente wollen flexibel sein [Infografik]

Netzwerkriese Cisco stellt die Ergebnisse seiner aktuellen Umfrage unter 3.000 Studenten und Berufsanfängern vor. Der Cisco Connected World Technology Report 2011 dokumentiert eine kommende Generation von selbstbewussten, selbstbestimmten Menschen, die sich nicht in das Korsett einer strikten Unternehmensphilosophie pressen lassen wollen. Wie es scheint, müssen Recruiter umdenken, wenn sie die Talente der Zukunft in ihr Unternehmen holen wollen.

Studenten 2011: 70% halten regelmäßige Büroanwesenheiten für überflüssig
Der diesjährige Cisco Connected World Report bringt einige überraschende Erkenntnisse.

Weiterlesen bei t3n >>

21 Google+ Pages auf den ersten Blick [Galerie]

Bis sich die Spreu vom Weizen trennt, wird bei Google+ Pages, dem neuen Angebot des sozialen Netzwerks aus Kalifornien, noch eine ganze Menge Wasser den Rhein hinab fließen. Derzeit spriessen Pages aus dem virtuellen Boden wie Waldpilze im Herbst. Die meisten machen jedoch den Eindruck, sie seien zunächst mal gesichert worden, ohne ein klares Konzept zu verfolgen: Dabei ist alles!

Google+ Pages: Eine Menge guter Angebote gibt es dennoch…
Ein großes Problem wird sein, zu erkennen, welche Page tatsächlich vom Rechteinhaber betrieben wird und bei welcher es sich um eine reine Fanpage (lustiges Wortspiel, was?) handelt. Wir haben uns 21 Google+ Seiten vorgenommen und in ein paar Sätzen festgehalten, was es dazu jeweils zu sagen gibt.
Los geht´s…

.

Weiterlesen bei t3n >>

Google+ Pages: Der Konkurrent der Facebook-Fanpages ist da!

Vor einer guten Stunde verkündete Google+ Produktmanager Vic Gundotra den offiziellen Start der Google+ Pages. Damit sind die lang erwarteten Unternehmensseiten, das Äquivalent zu Facebooks Fanpages, zum Greifen nah. Google startet mit etwas mehr als drei Dutzend handverlesenen Pages, verspricht dabei aber, schnell den Zugang für alle Interessenten zu ermöglichen. Und tatsächlich populiert sich das Pages-Universum schneller, als ich diesen Beitrag schreiben kann..

Weiterlesen bei t3n >>

Firefox 8 steht ab sofort zum Download bereit

Mittlerweile ist das vorzeitige Release schon zur guten Gewohnheit geworden. Die nächste Firefox-Version 8 ist für den 8. November angekündigt, steht aber bereits jetzt auf den FTP-Servern zum Download bereit. Wenn jemand von euch also ganz besonders früh an den achten Firefox kommen will, jetzt ist die Zeit dafür…

Firefox 8: Noch nicht per automatischer Downloadaufforderung, aber per manuellem Download
Die FTP-Server Mozillas beherbergen zur Stunde bereits alle relevanten Versionen des Open Source Browsers. Die direkten Downloadlinks findet ihr weiter unten.

Weiterlesen bei t3n >>

Windows 7 mit dem Mango-Look eines Windows Phone ausstatten (Theme Pack)

Während ich mich mit Windows Phone Mango beschäftigte, stiess ich eher zufällig auf die Website Skinpacks.com, auf der es etliche sehr schicke Skins für Windows 7 im freien Download gibt. Darunter findet sich eine Implementation des Mango-Looks. Schaut´s euch mal unverbindlich an.

Skinpacks: Massenhaft Optik für Windows 7
Ich gestehe, ich bin zu etwa 80% meiner Arbeitszeit ein Mac-Nutzer.

Weiterlesen bei t3n >>

Windows Phones künftig ohne Kameras? Microsoft lässt es zu

Es ist ein ungewöhnlicher Schachzug, den Microsoft still und leise bereits am 23. September 2011 vollzog. Der Redmonder Konzern änderte die Minimalkonfiguration der Hardware, die ein Smartphone integrieren muss, um als Windows Phone zugelassen zu werden. Änderungen der Minimalkonfiguration sind an sich nicht ungewöhnlich, bemerkenswert im hiesigen Falle ist jedoch, dass es sich um eine Reduzierung handelt.

Windows Phone: Fotos? Ach, macht doch eh keiner…
Microsoft scheint es sich mit seinem Smartphone-Betriebssystem am unteren Ende des Marktes gemütlich einrichten zu wollen.

Weiterlesen bei t3n >>

Apple testet Siri intern auf iPhones der älteren Generation

Exklusiven Informationen des Blogs Jailbreaknation zufolge, testete Apple in jüngster Zeit den Einsatz des digitalen Sprachassistenten Siri auf iOS-Devices älterer Generationen. Die Rede ist vom iPhone 4, es darf jedoch angenommen werden, dass auch andere ältere Geräte in den Test einbezogen wurden. iPhones von Apple-Mitarbeitern wurden laut Jailbreaknation mit einem iOS5-Build, der Siri enthielt, ausgestattet.

Ergebnisse positiv, Rollout unklar
Bereits kurz nach dem Start des iPhone 4S wurde Kritik an Apples Entscheidung, Siri nicht als Teil des iOS5 für alle Geräte verfügbar zu machen, sondern auf das neueste Device zu beschränken, laut. Wir berichteten über mehr oder weniger erfolgreiche Versuche Siri per Hack auf das iPhone4 oder wenigstens das iPad2, das von den Leistungsdaten im Grunde ein großes iPhone 4S ist, zu portieren.

Weiterlesen bei t3n >>

Googles neuer Standort am Silicon Beach, Venice [Bildergalerie]

Los Angeles Küste entwickelt sich immer mehr zum Mekka der Tech-Szene. Schon spricht man von Silicon Beach. Ab dem kommenden Montag, 7. November ist auch Google mit von der Partie. Der Suchmaschinenriese mietete 9.

Weiterlesen bei t3n >>

Googles neuer Standort am Silicon Beach, Venice [Bildergalerie]

Los Angeles Küste entwickelt sich immer mehr zum Mekka der Tech-Szene. Schon spricht man von Silicon Beach. Ab dem kommenden Montag, 7. November ist auch Google mit von der Partie. Der Suchmaschinenriese mietete 9.

Weiterlesen bei t3n >>

Tweetie-Entwickler Loren Brichter verlässt überraschend Twitter

Tweetie für Mac und das iPhone waren zwei der beliebtesten Twitter-Clients überhaupt. Loren Brichter, führender Kopf hinter der Entwicklerfirma Atebits, wusste, wie man Usability kreiert. Dabei war er so überzeugend, dass Twitter Atebits im April 2010 kaufte. Ein Aufschrei ging durch die Entwicklergemeinde…

Loren Brichter ist raus. Warum ist unbekannt…
Loren Brichter, Ex-Tweetie, Ex-Twitter
Es war das erste Mal, dass sich Twitter direkt in den bis dahin von Drittentwicklern bedienten Clientmarkt einmischte.

Weiterlesen bei t3n >>

Büros, in denen die Arbeit Spaß machen kann [Bildergalerie]

Das Interesse an Bürodesign ist groß, umgesetzt werden kreative Ideen jedoch leider viel zu selten. Für die meisten Schreibtisch-Täter ist der Arbeitsplatz heutzutage im Wesentlichen noch so wie vor zwanzig Jahren, quadratisch, praktisch, gut. Innovative Unternehmen zeigen, dass Büros nicht langweilig sein müssen. Zu eurer Inspiration haben wir einige Vorschläge aus dem echten Leben zusammen getragen.

Wo arbeitest Du so? – Ach, ich sitze den ganzen Tag im Büro.

Weiterlesen bei t3n >>

Rasante Entwicklung: Die Geschichte des Datenmodem [Infografik]

1997 oder 1998 muss es gewesen sein. Ich lud meine ersten MP2 aus dem Netz, MP3 kam erst noch. Mit ISDN-Geschwindigkeit wurde der Download fast schon erträglich. Erstaunlich, dass das alles kaum mehr als zehn Jahre her ist. BroadbandChoices legt die Geschichte der Bandbreitenentwicklung als Infografik vor.

Weiterlesen bei t3n >>