Schluckt Google+ den Google Reader?

Alan Green, Softwareentwickler im Google Reader Team gibt auf dem offiziellen Reader-Blog einige Veränderungen bekannt, die das Produkt wohl relativ stark verändern werden. So hat man, um einer größeren Abwanderungswelle gerecht werden zu können, den Umfang dessen, was man aus Reader exportieren kann, vorsichtshalber schon einmal erweitert.

Geht Google Reader in Google+ auf?
Der Blogpost liest sich zunächst recht harmlos. Man werde dem Google Reader in der nächsten Woche, wie schon anderen Google-Diensten zuvor, einen brandneuen Look verpassen, steht da. Zudem werde man Google Reader und Google+ näher zusammen bringen, um das Teilen lesenswerter Artikel zu vereinfachen.

Weiterlesen bei t3n >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.