The Heads-Up Grid – Gitternetzoverlay für das Webdesign im Browser

The Heads-Up Grid ist interessanter, als es der Name vermuten lässt. Baut man die Javascripte und Stylesheets, die das Heads-Up Grid ausmachen, in eine Website während der Designphase ein, so erzeugt man ein Gitternetzoverlay, welches das Design erheblich vereinfacht, live auf der Website. Dabei ist die Verwendung völlig unkompliziert.

The Heads-Up Grid – Overlay frei konfigurierbar
Es ist ja schön und gut, dass gängige Frameworks, wie etwa das 960.gs, die Definition und Verwendung gridbasierter Layouts vereinfachen.

Weiterlesen bei t3n >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.