Google Maps mit 3D-Navigation aus der Hubschrauberperspektive

Google Maps bietet ab sofort Navigationsanweisungen in 3D. Als würde man mit einem Hubschrauber über der Strecke fliegen, kann man die Landschaft im Vorfeld der Reise erkunden. Ob die Möglichkeit sinnvoll oder überflüssig ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich werde sie wohl nur für Routen nutzen, die ich nicht befahren will oder werde.

Virtuelle Helikopterflüge über die Welt
Bevor ihr jetzt umgehend versucht, den 3D-View anzuwerfen, sei gesagt, dass es sich hier, wie immer, um ein Feature handelt, das im Rahmen eines Rollout bereit gestellt wird.

Weiterlesen bei t3n >>

Twitter: Erstaunliche Fakten zum Kurznachrichtendienst [Infografik]

Erstaunlich, dass es immer noch Fakten zu Twitter gibt, die man nicht kannte. Die folgende Infografik vereint sogar besonders viele davon auf überschaubarer Fläche. Wusstest du etwa, dass 5% der Twitter-Nutzer 75% des Content schaffen oder 47% der Twitterer Kinder haben?

Twitter: Fakten, die du noch nicht kanntest, aber immer schon wissen wolltest
Im Juni 2009 brachte Michael Jacksons Tod den ersten gezählten Twitterrekord mit 456 Tweets pro Sekunde hervor. Aktuelle Rekordhalterin ist allerdings Beyonce, die am 28. August 2011 erklärte, sie sei schwanger.

Weiterlesen bei t3n >>

Vor dem Startup: Grundlegende Fragen zu deinem Geschäftsmodell

Gründer sind engagierte Leute und von ihrer Idee stets sehr überzeugt. Bisweilen überwiegt das persönliche Engagement für die Geschäftsidee dessen tatsächliche objektive Substanz. Mein Schweizer Kollege, der Unternehmensberater Alexander Osterwalder, hat für das Wirtschaftsblog BLN Fragen formuliert, die sich jeder Gründer vor der Gründung stellen sollte. Ich nehme seinen Beitrag zum Anlass, eine teilweise abweichende Empfehlung auszusprechen…

Startup-Idee: Nicht jede gute Idee bietet eine tragfähige Unternehmensperpektive
Die grundlegende Frage, die sich vor allen weiteren Überlegungen stellt, ist diejenige nach dem Wert eines neuen Produktes oder einer Dienstleistung für den Kunden. Was hat der Kunde von meinem Produkt? Dabei sollte man sich stets vor Augen halten: “Die Menschen wollen keine Bohrer, sie wollen Löcher in der Wand.

Weiterlesen bei t3n >>

Google+ API: Einstieg für Entwickler

Die Google+ API erlaubt Entwicklern, öffentliche Daten aus Google+ auszulesen und zu verarbeiten. Wie das konkret funktioniert, zeigt das folgende kleine Tutorial. Für die Zukunft ist damit zu rechnen, dass die API mehr Möglichkeiten zur Verfügung stellen wird. Je nach Anwendungszweck ist aber bereits heute eine nutzwertige Anbindung möglich.

Google+ API: Grundlegende Funktionsweisen
Die noch in ihren Kinderschuhen steckende Google+ API erlaubt derzeit das Auslesen öffentlicher Daten eines oder mehrere Google-Profile.

Weiterlesen bei t3n >>

Firefox 7: Add-on-Problem sorgt für Update-Stopp

Aufgrund eines Fehlers in der Add-On-Verwaltung fordert Mozilla derzeit Nutzer älterer Firefoxversionen nicht mehr zum Update auf. Nach einem Update auf die Version 7 des Mozilla-Browsers kann es dazu kommen, dass einige Erweiterungen nicht mehr angezeigt werden, obwohl sie mit all ihren Daten weiterhin vorhanden sind. Laut Justin Scott vom Firefox Add-ons Team soll ein schnelles Update das Problem beheben.

Firefox 7: Erweiterungen weg, aber dennoch da
Man kennt das ja. Flugs den Firefox aufgerufen, schon meldet sich ein Popup mit der Mitteilung, eine neue Version stünde bereit.

Weiterlesen bei t3n >>

Amazon Kindle Fire: Der erste echte iPad-Konkurrent ist da!

Das brandneue Android-Tablet Amazon Kindle Fire bringt Schwung in den Tablet-Markt. Es besitzt das Potenzial, dem iPad ernsthaft Konkurrenz zu machen, nicht durch Leistung, sondern durch Inhalte. Gepaart mit einem Preis, der der Hälfte des Preises eines iPad entspricht, ist der Erfolg geradezu vorprogrammiert.
Amazon Kindle Fire: Glänzt nicht mit Leistungsdaten
Lästert ruhig! Der Amazon Kindle Fire ist kein Hardwarebolide. Er glänzt nicht durch technische Specs.

Weiterlesen bei t3n >>

Facebook Open Graph für Entwickler: So funktioniert er

Nachdem Mark Zuckerberg auf der f8 letzte Woche die Vorzüge des neuen Facebook Open Graph erläutert hat, steht mittlerweile die zugehörige Dokumentation für Entwickler in einer Betaversion bereit. Wir haben reingeschaut und erklären die Grundlagen.

Facebook Open Graph: Damals und heute
Auf den ersten Blick erscheint die neue Version des Open Graph weniger spektakulär als sie tatsächlich ist. Natürlich ist ihre Funktionalität auch nicht so leicht und plakativ zu erfassen, wie etwa die der ebenfalls neuen Features namens Timeline oder Ticker. Tatsächlich ist es aber die neue Version des Open Graph, die die wesentliche Neuerung des künftigen Facebook ist.

Weiterlesen bei t3n >>

Offiziell: Das iPhone 5 wird am 4. Oktober vorgestellt

Heute schickte das Unternehmen aus Cupertino Einladungen an die amerikanischen Techmedien. Der 4. Oktober 2011 steht damit als Termin fest. Die Präsentation wird im Apple Hauptquartier in Cupertino ab 19:00 Uhr unserer Zeit stattfinden.

iPhone 5: Wie viele Modelle wird es geben?
The Loop hat eine Einladung erhalten.

Weiterlesen bei t3n >>

Firefox 7 ist da: Weniger Speicherbedarf, sonst Detailverbesserungen

Firefox 7 steht ab sofort zum Download bereit. Mozilla hält sich an die beschleunigten Entwicklungszyklen. Für den Endanwender interessant ist der geringere Speicherverbrauch. Webentwickler freuen sich über mehr Unterstützung für neue Webstandards.

Firefox 7: Schneller durch geringere RAM-Nutzung
Entwickler Nicholas Nevercote erläutert in einem sehr ausführlichen Blogpost, wie es dem Firefox-Team gelungen ist, den Speicherverbrauch des Browsers maßgeblich zu senken.

Weiterlesen bei t3n >>

Windows Phone 7.5 “Mango”: Update gestartet, Web Marketplace vorgestellt

Es ist soweit! Soeben gab Microsoft den Start des weltweiten Mango-Rollout bekannt. Zeitgleich nimmt der Redmonder Konzern das App Store Äquivalent “Web Marketplace” in Betrieb. Hast du ein Windows Phone, kann es dennoch noch Wochen dauern, bis das Update auf deinem Gerät landet…

Windows Phone 7.5 Mango: Geduld ist eine Tugend
Zuerst die gute Nachricht. Microsoft ist es gelungen, Mango für insgesamt rund 98 Prozent aller Phone-Kunden verfügbar zu machen.

Weiterlesen bei t3n >>

Android-Tooltipp: „920“ – Kostenloser Codeeditor für Webentwickler

Schnell mal unterwegs am PHP-Code etwas ändern? Das geht jetzt mit dem 920 Text Editor, der kostenlos im Android Market zur Verfügung steht. 920 unterstützt neben dem korrekten Syntax Highlighting für PHP noch eine Menge weiterer Sprachen.
920 Text Editor für Android: PHP, ASP, JSP, C und vieles mehr
Natürlich lässt sich auf einem Android-Device Text bearbeiten. Insofern mag man sich auf den Standpunkt stellen, ein dedizierter Editor wie 920 wäre überflüssig. Meiner Erfahrung nach ist das Gegenteil der Fall, denn wer will schon im Sourcecode rumfuhrwerken, ohne entsprechende Syntaxunterstützung?
Insofern ist der 920 Text Editor für Android eine perfekte Ergänzung meines Werkzeugkastens.

Weiterlesen bei t3n >>

Open Source: 98% aller Unternehmen setzen sie ein [mit Infografik]

Open Source Dienstleister Zenoss betrachtet verschiedene Parameter der Open Source Szene. Maßgebliche Erkenntnis: 98% aller Unternehmen setzen Open Source Software ein. Zenoss weiß aber auch, worin die Ablehnung besteht und hat nachgefragt, worin die Hauptmotivation besteht, freie Software einzusetzen. Es liegt an den Kosten, wer hätte das gedacht…

Open Source: Billiger, einfacher zu implementieren, flexibler und absolut bevorzugt, wo immer es geht
Open Source ist unternehmenskritisch. Das ist die wesentliche Erkenntnis der Infografik, die Zenoss zusammen gestellt hat.

Weiterlesen bei t3n >>

Smartphonemarkt: In den letzten drei Monaten wurden doppelt so viele Androiden verkauft wie iPhones

Was ist das denn für eine manipulierte Meldung? Hat da jemand jemanden bezahlt? Das könnte man denken, wenn man nicht wüsste, dass die Ergebnisse von einem der renommiertesten Marktforschungsunternehmen weltweit, nämlich Nielsen ermittelt wurden. Nach Erkenntnissen der Nielsen Mobile-Division wurden in den letzten drei Monaten doppelt so viele Android-Phones wie iPhones verkauft.

Vergleich schwierig: Android ist heterogen, iPhone ist homogen
Laut Nielsen Mobile Insights teilt sich der Smartphone-Markt der letzten drei Monate wie folgt auf:

56% der Käufer eines neuen Smartphones kaufen einen Androiden
28% kaufen ein iPhone
9% kaufen – immer noch – ein BlackBerry
6% kaufen andere OSs, etwa Windows Phone, Bada oder Symbian

Nielsen Mobile Insights: Android doppelt stärker als das iPhone
Der Marktanteil der Android-Phones steigt kontinuierlich. Mittlerweile gibt es mit Samsung und HTC auch Hersteller, die ernstzunehmende Geräte entwickeln. Immerhin ist Android aufgrund des Kostenloscharakters geradezu prädestiniert dafür, von Ramschherstellern quasi missbraucht zu werden.

Weiterlesen bei t3n >>

iPhone 5: Wirst du es kaufen? [Infografik]

PaidViewpoint.com, der Umfrageservice, der seine Nutzer für ihre Teilnahme bezahlt, stellt eine schicke Infografik zum Hypethema iPhone 5 bereit. Diese zeigt zum einen statistische Grunddaten der iPhone-Verbreitung, die Hauptanwendungsfälle, sowie die meistgewünschten Features, die der Nachfolger haben müsste, um gekauft werden zu wollen. Zu guter Letzt verarbeiten sie noch Umfragedaten des Dienstes Aytm (Ask Your Target Market) zu einer Prognose, wer sich das iPhone 5 am schnellsten kaufen wollen wird.

iPhone-Verbreitung: Das iPhone 4 dominiert
Nach Untersuchungen von PaidViewpoint.

Weiterlesen bei t3n >>

LulzSec: Hacker vom Anonymizer HideMyAss der Strafverfolgung ausgeliefert

Da sieht man mal, wozu ein guter Anonymizer alles gut ist. Offenbar zu nichts. Denn am Ende geben sie deine Daten doch an die Behörden. LulzSec-Hacker Cody Kretsinger aka recursion nutzte HideMyAss und sieht sich jetzt einer 15jährigen Gefängnisstrafe gegenüber. Manch einer empfiehlt HideMyAss eine Namensänderung, zu SellMyAss.

Weiterlesen bei t3n >>

Groupon muss erneut Zahlen zum Börsengang korrigieren und verliert zweiten COO innerhalb weniger Monate

Man muss der amerikanischen Börsenaufsicht gratulieren. Sie lassen sich auf keines der Spielchen ein, die Groupon mit ihnen zu treiben versucht. Bereits mehrfach musste der Coupon-Vertreiber seine Unterlagen anpassen. Jetzt hat die Börsenaufsicht sie endlich gezwungen, ihre Umsätze korrekt zu deklarieren. Derweil verlässt die Chefin des operativen Geschäfts nach nur fünf Monaten die Firma…

Groupon: Auch für Groupon sind Umsätze dieselben Umsätze wie bei anderen
Bereits mehrfach haben wir hier bei t3n auf die ungewöhnlichen Zahlenspielchen des Gutscheinhändlers hingewiesen.

Weiterlesen bei t3n >>

Facebook Timeline: Finde jetzt heraus, wer dich aus seinem Freundeskreis geschmissen hat!

Überraschend ist es nicht, was BuzzFeed da heraus gefunden hat. Die neue Timeline funktioniert eben wie eine echte Chronik, was hierzulande übrigens auch der offizielle deutsche Name sein wird. Und wie sich das für eine echte Chronik gehört, kann man eben sehen, wann man mit wem mal befreundet war und ob man das heutzutage weiterhin ist. So funktioniert´s…

Facebook-Timeline: Weisst Du noch, 2007?
Voraussetzung für das Funktionieren der folgenden Anleitung ist zweierlei. Zum einen müsst ihr bereits über das Timeline-Feature verfügen, zum anderen darf Facebook noch nicht reagiert haben.

Weiterlesen bei t3n >>

Google+: Nutzerzahlen explodieren, rund 10 Millionen Zuwachs in zwei Tagen

Microsoft-Mitgründer Paul Allen kümmerte sich von Beginn an um die Führung einer inoffiziellen Statistik der Google+ Nutzerzahlen. Dabei konnte er eine beachtliche Genauigkeit erreichen. Jetzt meldet er sich wieder zu Wort und hat eine erstaunliche Erfolgsstory dabei. Nach seinen Ermittlungen konnte Google+ allein in den beiden Tagen nach Start der offenen Betaphase rund 10 Millionen neue Nutzer gewinnen.

Google+: Prognosen eines explosionsartigen Wachstum wurden bestätigt
Ein Zuwachs von 10 Millionen Menschen bedeutet prozentual einen Zuwachs von 30%.

Weiterlesen bei t3n >>

Mobile Boilerplate V2 ist da: HTML5 Schnellstart für Web Apps

Eben gab Paul Irish via Twitter bekannt, dass die Version 2 der Mobile Boilerplate zum Download bereit gestellt wurde. Irish ist auch Schöpfer der bekannten und beliebten HTML5 Boilerplate, die die technische Grundlage der Mobile Boilerplate bildet. Version 2 soll stabiler sein, etliche Verbesserungen bringen und auf Android, iOS, Blackberry und Symbian optimiert sein.

Mobile Boilerplate V2: Best Practice für mobile Web Apps
Die HTML5 Boilerplate ist ein mittlerweile etablierter Startpunkt für die Entwicklung von Websites auf der Basis neuer Webtechnologien. Die Mobile Boilerplate setzt darauf auf und will den gleichen Komfort in die Entwicklung mobiler Websites tragen.

Weiterlesen bei t3n >>

Conceptboards Integration in Google+ Hangouts lässt Googles SketchPad alt aussehen

Die Google+ Hangouts API liegt erst seit wenigen Tagen, noch dazu in rudimentärster Form vor. Dennoch experimentieren Drtittanbieter bereits fleißig mit einer Integration ihrer Services in Googles Hangout-Technologie. Das Interesse ist nachvollziehbar. Hangouts sind robust und werden sich weiterhin millionenfach verbreiten. Gut, wenn man die Infrastruktur für sich nutzen kann.

Weiterlesen bei t3n >>