Smartphones und der Tod des Feierabend (Infografik)

Smartphones verschieben die Grenze zwischen Arbeit und Freizeit immer mehr. Die Kleinstcomputer bieten schon jetzt eine Leistungsfähigkeit, wie sie vor zehn Jahren nicht einmal Desktop-Computer aufweisen konnten. Aktuelle Smartphones unterstützen neben den klassischen Telefon- und SMS-Funktionen, die Navigation via GPS, E-Mail und Instant Messaging und vieles mehr über installierbare Apps, die zu Hunderttausenden in den diversen Software Shops verfügbar sind.

Die Demografie der Smartphone-User
Der durchschnittliche amerikanische Smartphone-Nutzer ist zu 39% männlich. 52% aller Smartphone-User sind zwischen 18 und 29 Jahre alt.

Weiterlesen bei t3n >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.