Googles Music Beta im Test – Licht und Schatten

Unter dem wenig kreativen, aber sehr aussagefähigen Namen „Music Beta by Google“ hat der Suchmaschinenriese aus Mountain View im Nachgang zur diesjährigen „I/O“-Konferenz seinen Cloud-basierten Musikdienst gestartet. 20.000 Songs können Nutzer hochladen und über PCs, Smartphones und Tablets überall hören. Teile der Medienbibliothek stehen sogar dort zur Verfügung, wo kein Internet verfügbar ist. Derzeit ist der noch im Beta-Status befindliche Dienst offiziell nur in den USA verfügbar.

Weiterlesen bei t3n >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.