Echte Nerds tracken ihre Twitter-Follower auf GitHub

Das hier ist was für die echten Nerds unter euch. Webentwickler Justin Reese stellt ein Script bereit, mit dessen Hilfe sich der eigene Twitteraccount per Cronjob auf Veränderungen in der Followerstruktur untersuchen lässt. Das Ergebnis wird dann auf Github abgelegt.

Veränderungsdienst für den Followercount
Justin Reese hängt an seinen wenigen Twitterfollowern und ist Github-User. Inspiriert durch eine Lösung zum Loggen aller Tweets mit Github kam er auf die Idee, ein Script zu entwickeln, das Veränderungen in der Anzahl seiner Twitter-Follower sichtbar machen sollte.

Weiterlesen bei t3n >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.