Read It Later erhält 2,5 Millionen Risikokapital, wächst schnell, will viel erreichen

Nathan Weiners Read It Later ist neben Marco Arments Instapaper der bekannteste Dienst für das Kurzzeitparken von Inhalten, die Brötchentaste des Web quasi. Ich selbst nutze Read It Later (RIL) bereits seit Jahren und kann mir einen Workflow ohne den Dienst nicht mehr vorstellen. Jetzt erhielt Weiner 2,5 Millionen Dollar Risikokapital, unter anderem von Google Ventures.
Read It Later: Langsames Wachstum beschleunigt sich kontrolliert
Nathan Weiner gründete RIL in 2007 als Webdienst mit Browserextension und arbeitete lange als einziger Mitarbeiter an dem Service und seinen umgebenden Apps. Mittlerweile ist RIL ins Silicon Valley umgezogen und wird von einem fünfköpfigen Team betreut.

Weiterlesen bei t3n >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.