5 moderne Handschriften-Fonts mit Umlauten

Ich mag Fonts, die die Optik einer Handschrift aufweisen. Ständig benötige ich eine oder mehrere Varianten davon im Printdesign zu den verschiedensten Anlässen. Deshalb habe ich mir einen kleinen Vorrat angelegt. Am liebsten greife ich dabei auf Schriften von Kimberley Geswein zurück, weil sie zum einen hochprofessionell sind und zum anderen auch die deutschen Umlaute beinhalten.

Handschriften-Fonts von Kimberley Geswein: Freeware für den privaten Gebrauch
Eine Einschränkung bringen die durchschnittlich über 300 Zeichen starken Fonts von Kimberley Geswein allerdings mit.

Weiterlesen bei t3n >>

Ibiza: Ushuaia Hotel bietet Gästen Facebook-integrierte Urlaubsparty

In dieser Woche startet das Ushuaia Hotel auf Ibiza seine hoteleigene Social Media Initiative. Gäste erhalten ein RFID-aktiviertes Armband mit ihren Facebook-Logindaten. So können sie sich auf dem gesamten Hotelgelände an verschiedenen Facebook-Terminals per Swipe über ein Sensorfeld in ihrem Facebook-Account anmelden und ihren Urlaub mit den Friends teilen.

Ibizas Party Location Ushuaia mit innovativer RFID-Installation
Die auf dem gesamten Hotelgelände verteilten Terminals bieten unterschiedliche Möglichkeiten der Facebook-Nutzung. An allen ist es möglich, sich per simplem Swipe an seinem Facebook-Profil an- und wieder abzumelden, um einen Status zu posten.

Weiterlesen bei t3n >>

Carbon Copy Cloner für den Mac: Die bessere Alternative zur Time Machine

Es ist Sonntag. Wann, wenn nicht an einem Sonntag hätte man mal Gelegenheit, sich ausführlich mit dem Thema Backup seines geliebten Macs zu beschäftigen? Da kommt es einem doch fast wie eine glückliche Fügung vor, dass Bombich Software soeben die Version 3.4.1 der populären Software Carbon Copy Cloner veröffentlicht hat.

Carbon Copy Cloner: Weit fähiger als die Time Machine, aber auch komplexer in der Bedienung
Das kostenlos erhältliche (spendenfinanzierte) Programm Carbon Copy Cloner (CCC), welches mit jedem OS X ab 10.

Weiterlesen bei t3n >>

Tilt: 3D-Webentwickler-Tool visualisiert das DOM

Tilt ist eine Firefox Extension, die den DOM Tree einer beliebigen Website in 3D darstellt. Das klingt nur auf den ersten Blick nach Spielerei. Auf den zweiten und alle weiteren Blicke wird schnell klar, dass Tilt zu einem der gebräuchlichsten Webentwicklerwerkzeuge der Zukunft werden könnte. Denn die 3D Ansicht bietet vielerlei Erkenntnisse. Ich bin beeindruckt.

Weiterlesen bei t3n >>

Für den Geek-Sonntag: Leckere Waffeln in Tastatur-Optik

Chris Dimino ist Produktdesigner und außerordentlich kreativ. So ersann er bereits so nützliche Alltagsgegenstände wie einen Duschkopf, der aussieht wie eine Gasmaske oder das Besteck in der Optik von Playstation-Controllern. Zum Sonntagnachmittagskaffee hat er sich was ganz besonderes einfallen lassen: Das Waffeleisen, das Tastaturwaffeln backt.

Alte Schreibmaschinen nicht weg werfen, sondern umbauen
Aus einer alten Corona-Schreibmaschine machte Dimino einen Waffelautomaten, der endlich einmal Waffeln backt, bei denen man nicht fünf Mal um Nachschlag zu bitten braucht, um ein Mal satt zu werden. Schon dieser Umstand spricht eindeutig für die Erfindung Diminos.

Weiterlesen bei t3n >>

Kurios: Missouri verbietet Social Media Kontakte zwischen Schülern und Lehrern

Etliche US-Bundesstaaten sind für ihre teils abenteuerlichen Vorstellungen von Föderalismus bekannt. Ulkige Regelungen sind im Staatssystem der USA durchaus üblich. So verwundert es nur auf den ersten Blick, dass Ende August in Missouri eine Regelung in Kraft treten wird, die Social Media Kontakte zwischen Schülern und Lehrern unter ein Verbot stellt.

Facebook-Friending unter Strafe verboten, Fanpages nicht
Einem Bericht des amerikanischen Senders KSPR zufolge wird nicht nur das Friending zwischen Schülern und Lehrer auf Facebook illegal, sondern jeglicher direkte Kontakt auf Social Media Plattformen aller Art. Durch diese Regelung soll “die Grenze in der Lehrer-Schüler-Beziehung” klarer definiert werden.

Weiterlesen bei t3n >>

WordPress oder Drupal oder Joomla: Infografik bietet Hilfestellung

Devious Media ist eine Agentur für interaktive Fernsehformate jeglichen Genres. Nach eigenen Angaben realisierte man bereits mehr als 100 Konzepte und gehört zu den Vorreitern der Social Media Integration in interaktive Formate. Nebenbei will man etliche Websites auf unterschiedlichen Plattformen realisiert haben. Nun gibt Devious Media eine vergleichende CMS-Übersicht heraus.

Die drei populärsten CMS auf einen Blick
WordPress, Drupal und Joomla hat Devious Media als populärste CMS-Plattformen identifiziert.

Weiterlesen bei t3n >>

Microsofts Google Mailman-Viralvideo: Lustig, aber unwahr

Seit ein paar Tagen macht Microsofts Google Mailman-Video die Runde. Angeblich sei es nicht für die Öffentlichkeit bestimmt gewesen, sondern sollte lediglich Microsofts Verkäufertrupps motivieren, Googles systematische Mail-Mitleserei als Verkaufsargument für das neue Office 365 zu verwenden. Fraglich ist bereits, ob man tatsächlich nicht wollte, dass der Google Mailman ans Licht der Öffentlichkeit gelangt. Was schwerer wiegt, ist, dass die Wahrheit, die das Video suggeriert, tatsächlich eine Lüge, mindestens nicht die Wahrheit ist.

Google Mailman arbeitslos: Google Apps for Business enthält keine Werbung
Der Slogan, den Microsoft sich für den Verkauf des Office 365 ausgedacht hat, lautet „Your e-mail is your business, Google makes it theirs.

Weiterlesen bei t3n >>

September: Urlaubssperre bei AT&T wegen des iPhone 5?

Gizmodo erhielt nach eigenen Angaben eine E-Mail eines Mitarbeiters des Telefonproviders AT&T. Dieser behauptet, allen AT&T Mitarbeitern sei mitgeteilt worden, dass alle Urlaubsanträge für die letzten beiden Wochen des Monats September abgelehnt würden. Es sei eine Urlaubssperre wegen eines „Event Blackout“ verhängt worden.

Gizmodo: Authentizität der E-Mail unklar, aber Information passt zu übriger Gerüchteküche
Nach Aussage des AT&T Mitarbeiters sei es zu derartigen Urlaubssperren bisher stets nur im Zusammenhang mit dem Start eines neuen iPhone gekommen. Auch wenn diese eine E-Mail sicherlich nicht als Bestätigung gedeutet werden darf und selbst Gizmodo nicht sicher hinsichtlich der Verlässlichkeit der Information ist, so kann sie dennoch als weiteres Indiz für die sich seit längerem abzeichnende Fokussierung auf den Monat September dienen.

Weiterlesen bei t3n >>

Keine Privatsphäre im Web: Forscher finden Trackingmethode, die nicht umgangen werden kann

Forscher der Universität Berkeley fanden einen Trackingservice, dem Nutzer sich nicht entziehen können. Egal, ob der Websurfer die Anlage von Cookies blockiert, sogar egal, ob der Verwender die relativ neuen Inkognito-Modi der modernen Browser nutzt; Websites, die KISSmetrics nutzen, tracken ihn zuverlässig. KISSmetrics ist einer der vielen Wettbewerber des Marktführers Google Analytics.

U.C.

Weiterlesen bei t3n >>

Google Suche für Tablets angepasst

Google passt die Optik des Kernprodukts für die Darstellung auf Tablets an. Das Layout wurde vereinfacht, die Navigationselemente vergrößert. Auf diese Weise verbessert sich die Bedienbarkeit der Suche auf Touchscreen-Devices.

Google Suche für Tablets: Für iPad und Android 3.1+
Die Google Suche passt sich automatisch der Ausrichtung des Tablets an und funktioniert im Hochformat genauso gut wie im Querformat.

Weiterlesen bei t3n >>

Studie: Nutzer des Internet Explorer sind dümmer

Ein Consultingunternehmen aus dem kanadischen Vancouver ist angetreten, sich bei den Nutzern des Internet Explorer unbeliebt zu machen. Aptiquant, so der Name der Firma, will nämlich festgestellt haben, dass die Nutzer des Internet Explorer dümmer sind als der Durchschnitt der Bevölkerung, während die Nutzer anderer Browser intelligenter sind als der Rest. Das ist mal ein starkes Stück, wenn es wohlmöglich Webentwickler schon immer vermutet haben werden…

Opera-Nutzer besonders intelligent
Aptiquant unterzog nach eigenen Angaben mehr als 100.000 Personen einem IQ-Test. Dieser wurde über die Website des kanadischen Unternehmens durchgeführt.

Weiterlesen bei t3n >>

iPad 3 wird nicht von Foxconn gebaut, kommt Ende November

Asien (BGR) – Auftragsfertiger Pegatron konnte sich gegen den bisherigen Platzhirschen der Apple Produktion Hon Hai, besser bekannt unter dem Namen Foxconn durchsetzen. Nach einem Bericht der Taiwan Economic News erhielt Pegatron sogar einen exklusiven Liefervertrag. Das iPad 3 soll Ende November 2011 auf den Markt gelangen.

Pegatron unterbietet Foxconn, weitet Anteil am Appleauftrag aus
Das kommende iPad 3 soll offenbar exklusiv von einem einzigen Zulieferer gefertigt werden. Dieser Zulieferer wird Pegatron sein, glaubt man asiatischen Zeitungsberichten.

Weiterlesen bei t3n >>

iPhone 5: Erste Silikonhüllen aufgetaucht, radikale Designänderung wahrscheinlich

Die asiatischen Zubehörhersteller beginnen mit der Auslieferung der Rohlinge ihrer Silikonhüllen für das nächste iPhone an Handelsunternehmen, die die Hüllen mit eigenem Branding versehen wollen. Dem Apple-Blog 9To5Mac ist es gelungen, an eines dieser Exemplare zu gelangen. Stört euch nicht an der fiesen Farbe (Wer packt sowas um ein iPhone?), sondern seht, was die Hülle für das Design des nächsten iPhone bedeutet…

Weiterlesen bei t3n >>

Electronic Arts: Unsere wichtigste Wachstumsplattform ist das iPad

FIFA, Battlefield, Need For Speed, PGA Tour, Simcity, sowie etliche Umsetzungen populärer Gesellschaftsspiele wie Monopoly oder Scrabble sind Spiele, die jeder, der sich schon einmal im Ansatz mit Videogaming befasst hat, kennt. Alle dieser Umsetzungen stammen aus dem Hause Electronic Arts (EA). Deren Chef John Riccitiello machte gegenüber dem Branchendienst IndustryGamer jüngst seinen Standpunkt klar. Konsolen sind zwar noch nicht tot, aber…

Riccitiello: „Wenn die Grafik besser wird, als sie muss, ist keinem mehr gedient“
Riccitiellos Konzern gehört zu den erfolgsverwöhnten Anbietern von Videogames. Anders als andere Publisher war EA stets bemüht, sich nicht nur auf das Konsolengeschäft zu fokussieren, sondern seine Spiele auf möglichst vielen Plattformen verfügbar zu machen.

Weiterlesen bei t3n >>

Googles rasantes Wachstum führt zu Widerstand in Mountain View

Rund 10.000 Google Mitarbeiter arbeiten in Mountain View. Google hält in dem Städtchen derzeit fast 400.000 Quadratmeter Büroflächen, teils im Eigentum, teils gemietet. Ab dem nächsten Jahr will Google weitere 100.

Weiterlesen bei t3n >>

Irre: Apple-Kunde zahlt für 122 Lion-Lizenzen, unfreiwillig

Da läuft irgendetwas schief im Zusammenspiel zwischen PayPal und iTunes. Apple Kunde John Christman entschied sich am 23. Juli für den Kauf des neuen Mac OS X Lion und zahlte 31,79 Dollar dafür. Da er seinen iTunes-Account mit PayPal verknüpft hatte, wurde der Betrag diesem Konto belastet. Kurze Zeit später kam es zu weiteren Belastungen.

Weiterlesen bei t3n >>

Samsung Galaxy S2: 5 Millionen Geräte nach 85 Tagen

Samsung meldet das Erreichen der Marke von 5 Millionen verkauften Samsung Galaxy S2 nach 85 Tagen seit Verkaufsstart. Damit konnten innerhalb von 30 Tagen nach Vermeldung des Knackens der 3 Millionen Marke weitere 2 Millionen Geräte an den Mann oder die Frau gebracht werden. Das entspricht einer Taktzahl von rund 70 verkauften Einheiten pro Minute rund um die Uhr, somit mehr als einem Verkauf pro Sekunde.

Samsung Galaxy S2 übertrifft den Erfolg des erfolgreichen Vorgängers
Der Vorgänger, das Samsung Galaxy S hatte sich in der gleichen Zeit “erst” drei Millionen Mal verkauft. Die 5 Millionen Marke erreichte das Galaxy S nach 125 Tagen.

Weiterlesen bei t3n >>

Android Mini Series – Summer 2011: Die kleinen Androiden sind wieder da!

Andrew Bell, bekannt für seinen Geek-Shop Dead Zebra hat es wieder getan. Ab dem 1. August 2011 legt er eine neue Serie seiner beliebten Android-Sammelfiguren, dieses Mal unter dem Titel „Mini Series – Summer 2011“, auf. Zum Preis von 27,84 Euro zuzüglich Versandkosten lassen sich die vier neuen Android-Figuren käuflich erwerben. Zwei Helden und zwei Schurken brachte Bell in der Sommer-Kollektion unter.

Weiterlesen bei t3n >>

HTML5 Musikprojekt: “All Is Not Lost” von OK Go und Google

Das Google Code Team mag audiovisuelle Experimente. Vor ein paar Monaten kooperierten sie mit Danger Mouse und Norah Jones unter dem Projektnamen ROME und brachten das HTML5-Video “3 Dreams Of Black” an den Start. Ganz frisch ist die Kooperation mit der Band OK Go und den Choreografen von der Tanztruppe Pilobolus. Das Ergebnis “All Is Not Lost” kann sich sehen lassen! Wenn man erst einmal geladen hat..

Weiterlesen bei t3n >>