Datensicherung für Einzelkämpfer, Teil 1

Gehören Datensicherungsstrategien in größeren Unternehmungen inzwischen zur Standardausstattung, so gilt das für kleine Unternehmen und Einzelkämpfer leider nur eingeschränkt. Dabei weiß im Grunde ein Jeder, dass Datensicherung wichtig ist. Im heutigen Teil 1 zum Thema beschäftige ich mich mit der Datensicherung im Allgemeinen und unter Windows im Besonderen. Teil 2 wird das Thema auf die Mac-Welt und andere Bereiche ausdehnen. Datensicherung für Einzelkämpfer, Teil 1 weiterlesen

Die Legende vom visuellen Webdesign

Free MeTraue keinem, der behauptet, Websites bauen könne jeder. Man nehme einfach einen Homepage-Baukasten und klöppele sich seinen Kram selbst zusammen. Inzwischen gibt es hier am Ort sogar Schulungen anhand irgendeiner Data Becker Heimferkel-Software.

Kürzlich traf ich zufällig eine Absolventin eines solchen Kurses und fragte sie nach ihren Erfolgen. Nach drei Sätzen war klar, die lernen da die Bedienung der Software, aber sonst gar nix. Als wollte man jemanden zum  Dichter machen, indem man ihm beibringt, wie man Word bedient.

So etwas regt mich auf. Und wenn dann der nächste Dahergelaufene daher gelaufen kommt und mir erzählen will, wie toll doch XEO CSS ist und dass man damit ohne CSS-Ahnung CSS schreiben könnte, dann muss ich…

Bei T3N kann man nachlesen, was ich davon halte >>

Creative Commons License photo credit: h.koppdelaney

Cabana – WordPress für mobile Apps?

Cabana heißt Hütte, umgangssprachlich auch Butze genannt. Nicht unbedingt ein Knallername für ein Produkt, das nicht weniger tun soll, als die Art und Weise der App-Programmierung zu revolutionieren. Mit grafischer Oberfläche klickt man in Cabana eine App zusammen und publiziert sie sodann in Apples App Store oder Googles Android Market. Klingt irgendwie unrealistisch? Ja, schon, soll aber dennoch stimmen.

Für T3N habe ich die derzeit verfügbaren Informationen zusammengetragen >>

Musiktipp: Rev Theory – Justice

Puh. Um die soeben durchlittene Musikwarnung aus den Ohren zu pusten, bedarf es etwas härterer Maßnahmen. Hier sind Rev Theory mit ihrer ersten Single aus dem neuen Album „Justice“.

P.S.: Etwas Geduld. Der Song startet, braucht aber bis zu einer Minute, in der es scheint, als käme nix…

Musical Warning: Sunrise Ave. – Hollywood Hills

Da sieht man mal, was Erfolg für Folgen haben kann. Nach dem schönen „Fairytale Gone Bad“ ging es musikalisch bergab. Das zweite Album war schon weitestgehend Murks, aber, dass was Sunrise Ave. in dieser Woche mit dem Song „Hollywood Hills“ abliefern, ist wirklich unterste Sohle.

Wolfgang Petry und Matthias Reim auf englisch. So würde ich den neuen Sound der ehemaligen Poprock-Band bezeichnen wollen. Bierzelt- und Disco-Fox-Kompatibilität ist gegeben. Wahrscheinlich wird es ein Hit. Aber mir brennt es das Trommelfell weg…

Google Mail App 2.3.4 NICHT auf dem Samsung Galaxy Tab installieren

Streeter Seidell, ComedianKollege Hesse informiert heute auf mobiflip.de darüber, dass die Google Mail App für Android auf die Version 2.3.4 gehoben wurde. Da die Version in Deutschland nicht über den Market installiert werden kann, liefert er freundlicherweise gleich den Downloadlink zum APK-File mit.

Woraufhin ich flugs das Galaxy Tab anwarf, damit zu mobiflip surfte und den Download-Link tappte. Skyfire lud mir die Datei runter und mittels Tap auf die APK startete ich die Installation. Android wies mich kurz, aber wahrheitsgemäß darauf hin, dass ich eine Systemanwendungen ersetzen würde. War mir klar.

Nach der Installation wurde das Galaxy Tab dann plötzlich zum Dildo. Nicht optisch natürlich, aber ansonsten in jeder Hinsicht. Sogar feucht wurde es, weil meine Hände nicht aufhören wollten zu schwitzen, ob des permanenten Abstürzens und Einfrierens des Gerätes. Eine knappe Stunde habe ich gebraucht, weil das Tab kaum noch reagierte und automatisch immer wieder die Mail App startete, um gleich darauf stets abzustürzen, um die folgenden Schritte auszuführen:

  1. Aufrufen der Einstellungen
  2. Anwählen von Anwendungen
  3. Tap auf „Anwendungen verwalten“
  4. Anwahl des Reiters „Alle“
  5. Scrollen bis zur App Google Mail
  6. Anwählen der App Google Mail
  7. Tap auf den Button „Aktualisierungen deinstallieren“
  8. Bestätigen der Sicherheitsabfragen

So. Nun läuft das Tab wieder und auch meine Hautoberfläche nähert sich langsam wieder einem Niveau an, das man als trocken bezeichnen würde.

Die Moral von der Geschicht: Glaub die Mär von „einfach die APK installieren“ nicht!

Creative Commons License photo credit: Zach Klein

Update: In den Kommentaren bei AndroidPit gibt es weitere Wasserstandsmeldungen.

Update 2: Google hat das Update inzwischen auch da zurück gezogen, wo man es über den Market hätte installieren können. Wer dennoch eine Installation der APK in Erwägung zieht ist doof sollte zumindest sicherstellen, dass er nicht direkt von Mail 2.2 auf 2.3.4 updatet, sondern zuerst eine ältere 2.3er Version installiert. Danach funktioniert auch 2.3.4 angeblich. Aber, vergesst es! Ich probier´s nicht aus!

OWA und Piwik – Konkurrenz für Google Analytics

Google Analytics: SML Pro Blog Traffic Sources: Twitter vs Facebook vs FriendFeed vs Google SEO / 2009-11-01 / SML Data
Datenschützer are not amused. Google Analytics ist ins Visier derer geraten, die sich dem Schutz personenbezogener Daten verschrieben haben. Zwar umgeht Google das Problem mittlerweile geschickt, indem es die IP-Adresse des Besuchers, die als personenbezogener Datensatz gilt, nach dem Tracking anonymisiert. Dennoch bleibt ein fader Beigeschmack. Was macht Google mit den Daten, wie lange wird der Dienst aufrecht erhalten etc.? Besser fährt man mit der Implementation einer eigenen Lösung auf eigenem Webspace.

Für t3n habe ich mir zwei Alternativen angesehen >

Creative Commons License photo credit: See-ming Lee 李思明 SML

Endlich: Sixx:A.M. – Lies Of The Beautiful People

Nikki Sixx, bekannt durch seine Mitgliedschaft in der Motley Crue, hat einiges durchgemacht. Seine Suchtkarriere verarbeitet er seit 2007 in Büchern und Musik. Nachdem das erste Album „The Heroine Diaries“ bereits ein absoluter Oberknaller war, beabsichtigt er im Mai mit dem Album „This Is Gonna Hurt“ und dem gleichnamigen Buch nach zu legen. In den USA veröffentlichten Sixx:A.M. soeben die erste Single aus dem neuen Album. Das Stück heisst „Lies Of The Beautiful People“ und toppt sogar die Heroine Diaries. Ich bin begeistert, schwer begeistert.


Musiktipp: Before Their Eyes – Sing To Me

Die Band Before Their Eyes aus dem schönen Findlay in Ohio gibt es seit 2005. Seither erblickten drei Alben das Licht der Welt. Alle drei Alben können sogar in Deutschland erworben werden. iTunes führt sie ebenso wie Amazon (Keine Affiliate-Links). Während die ersten beiden Alben schwer growllastig waren, besinnen sich Before Their Eyes in ihrer jüngsten Veröffentlichung „Untouchable“ auf Melodien und echten Gesang. Entsprechend verspricht der folgende Titel „Sing To Me“ nicht zu viel.


Samsungs Galaxy Tab im Nutzervergleich mit dem iPad

Seit Wochen teste ich parallel zum iPad das Samsung Galaxy Tab. Gestern fühlte ich die Zeit gekommen, einmal umfassend Zeugnis abzulegen über meine Erkenntnisse und Erfahrungen. Wer also aufgrund des stetig fallenden Preises damit liebäugelt, sich ein Galaxy Tab zu kaufen, lese bitte zunächst meinen Text auf t3n.

Musiktipp: Stone Sour – Hesitate

Less metal than before ist mit Blick auf die Musiker von Stone Sour eine gute Nachricht. War bislang sowohl Optik, wie Sound stark gewöhnungsbedürftig, ist es nurmehr nur noch die Optik. Aber auch daran arbeiten die Jungens. Als Ausklang einer arbeitsreichen Woche empfehle ich heute das ruhigere Stück Hesitate aus dem aktuellen Album Audio Secrecy. Don´t hesitate to listen…

Android 3.0 aka Honeycomb weniger mehr als gedacht

bee bums
Für T3N habe ich mir am gestrigen Abend den Livestream aus dem Google-Hauptquartier angesehen. Sensationell. Honeycomb wurde vorgestellt, ein speziell auf Tabletdimensionen optimiertes Android. Was es zu erzählen gab und wie ich Honeycomb beurteile, erfährt der geneigte Leser drüben bei T3N.

Creative Commons License photo credit: BotheredByBees