Mit BlogPress und iPad unterwegs

Es ist erstaunlich, aber wahr. Aufgrund des überirdisch guten Touchscreens des iPad und der angenehmen Bildschirmgrösse lässt es sich damit genau so gut bloggen wie mit einem Desktop oder Notebook. Sogar beidhändiges Tippen ist im Landscapemodus kein Problem.

Theoretisch wäre ein Verzicht auf herkömmliche Rechnerwelten also möglich. Wenn man jedoch wie ich, zumeist über Softwarethemen schreibt, kommt man um den Rechner, auf dem man die jeweilige Software zu Testzwecken installieren muss, nicht herum.

Könnte ich den iPad immer noch als Maschine für meine Reiseblogbeiträge nutzen. Ach nee, hat ja keine Kamera und das Bilder hinein bringen erforderte mindestens noch mein iPhone. Da kann ich lieber gleich mein Macbook mit iTunes nutzen.

Tja. Was solls. Mir wird schon noch eine sinnvolle Möglichkeit, das iPad zum Bloggen zu benutzen, einfallen. Wir leben schließlich im 21. Jahrhundert und da ist bekanntlich morgen schon letzte Woche.

Immerhin entstand dieser Beitrag schon auf dem iPad.

2 Gedanken zu „Mit BlogPress und iPad unterwegs

  1. Ich hatte heute zum ersten mal ein ipad in der Hand. Interessantes Spielzeug. In die virtuelle Tastatur habe ich aber wenig Vertrauen. Ich habe allerdings nur ein paar Zeilen getippt. Mal sehen, was die Konkurrenz bringt. Momentan ist mir das ipad als Werkzeug zum Bloggen einfach zu teuer.

  2. Nur zum Bloggen ist es natürlich preislich zu heftig.. Aber recherchieren muss man ja auch noch. Für mich ist es perfekt. Und ich tippe tatsächlich beidhändig damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.