Trigami: Darauf habe ich gewartet…

In den letzten Monaten hat Trigami nicht eben durch interessante Kampagnen auf sich aufmerksam gemacht. Konnte man vor zwei Jahren noch vom Honorar ein Netbook kaufen, reichte es zuletzt nicht einmal fürs Sattessen bei McDonald´s mit zwei Leuten. Von daher war es nur eine Frage der Zeit bis mal ein sog. Advertiser als Honorar das Produkt anbieten würde, dass es zu testen gilt. Heute ist es soweit:

LED LENSER – LED Taschenlampen – Text Review Kampagne: Creating new worlds of light!

Sie können das Produkt „LED LENSER“ im Wert von 72.86 EUR erhalten, falls Ihre Bewerbung vom Advertiser akzeptiert wird.

Beschreibung: Inzwischen produzieren die Zweibrüder Optoelctronics mit über 1000 Mitarbeitern an drei Produktionsstandorten ein Taschenlampenprogramm, das weltweit seinesgleichen sucht. In der neuesten Generation unserer LED LENSER®…

Aufgabe: #1 Warten bis das Packet mit der LED LENSER High Performance Line LED Taschenlampe eingetroffen ist 😉 #2 Die Taschenlampe auf Herz und Nieren prüfen und das zugehörige PDF mit der Testanleitung beachten. #3 Ein Textreview mit…

Super, oder? Wenn Ihr einen Testbericht über die sauteure Taschenlampe zu schreiben bereit seid, könnt Ihr sie sogar behalten. Na, wenn dass mal nicht ein Angebot ist. Fast schon unmoralisch. Was macht eigentlich Demi Moore dieser Tage?

4 Gedanken zu „Trigami: Darauf habe ich gewartet…

  1. Ja, das was mittlerweile bei Trigami abgeht ist ein Witz. Lächerliche Honorare, fast nur noch Advertorials („Schreib doch bitte 300 Wörter über irgendwelche Scheiße für dreifuffzich“) und die Rate, in der neue Aufträge reinkommen ist auch fürn Popo. Zwei Angebote im Monat, so in etwa…

  2. Die unnötige Kannibalisierung des Angebots ist schuld. Breitling hat auch keine Billiguhren im Angebot. Aber was soll schon rauskommen, wenn Schüler Businesshelden werden wollen…

  3. Seh ich auch so. Ein teures Textreview bucht doch keiner mehr, wenn es auch mit Advertorials gibt. Das Problem ist nur, dass die immer noch genug Leute finden, die halt die 300 Wörter Werbung runterschreiben und dafür mit den dreifuffzich zufrieden sind…

  4. Und überhaupt: Kein Schwein braucht Taschenlampen, da die gefühlte Leere dieser Taschen längst beinharte Realität ist. Und wer will dieses Elend denn dann auch noch im Detail ausleuchten?
    Wenn mal ein Tausend-Euro-Schein-Review gefordert wird (ausführlicher Test plus Einbehaltung des zu testenden Objektes!), dann sollte sich Trigami dagagen ruhig mal bei mir melden 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.