La Roux | Quicksand

Es klingt wie eine moderne Version des Titels „When Doves Cry“ des guten alten Prince, aber dann doch nicht. Jedenfalls scheint sich mit der Inselbewohnerin La Roux endlich mal wieder etwas im Popmarkt zu etablieren, das man auch hören kann, ohne dabei Synapsenschädigung zu begehen.

Das Video stammt übrigens aus dem offiziellen Channel und hat eine Embeddingfunktion, was wahrscheinlich bedeutet, dass man es in Blogs einbetten darf. Quicksand ist der erste und bisher einzige Song von La Roux bei YouTube.

4 Gedanken zu „La Roux | Quicksand

  1. La Roux ist übrigens in frongzösiesch die Mehlschwitze.

    (Also nee, das ist ja nun gar nicht „meine Musik“ – von daher nix dazu bzw. das)

    [Die Smileys find ich aber doof hier, du. Dann lieber keine, mopper mopper]

  2. Moin Didda,

    Dein Fundstück der Woche fällt auch nicht in mein Beuteschema, dafür ist es mir ein zu sehr italo-infiziertes Discostück.
    Da hör ich doch lieber Beck mit „Youthless“ an, seine lässig und doch nüchterne Art zu singen hat was, zudem ist das Video eine echter Hingucker. Guckst Du hier http://www.youtube.com/watch?v=mglc4t3o6Xk

  3. Also, Beck habe ich ja lange Zeit schon völlig unbeachtet gelassen. Als Du mir den jetzt empfahlst, hörte ich mir Youthless tatsächlich an in der Erwartung, Beck sei hoffentlich vielleicht doch nicht mehr Beck wie er früher war…

    Aber leider ist Beck immer noch Beck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.