Googlemail: Tuning-Tipps

Image representing Gmail as depicted in CrunchBase
Image by via CrunchBase

2008 ist das Jahr mit den meisten Veränderungen an Googlemail, seitdem es vor einigen Jahren an den Start gegangen ist. Dabei ist nicht nur Google selbst fast schon hyperaktiv dabei, neue Funktionen auszurollen, auch die Community wird immer reger. Mittlerweile wird Gmail bei so manchem Datennomaden zur Portalseite für die persönliche Internetnutzung und stellt damit Googles eigentlich für diesen Zweck gedachte Lösung „iGoogle“ in den Schatten.

Hol das Letzte aus Googlemail. Drüben bei Dr. Web >>

9 Gedanken zu „Googlemail: Tuning-Tipps

  1. Den Artikel hab ich mal glatt in meiner Hall of Fame, also die Google-Empfehlungen aufgenommen. Ich werd wohl nochmal einen Blick auf Googlemail werfen. Was mich aber sehr an Googlemail fuchst: die Addy mein vorname.nachname@googlemail kann ich nicht generieren. Umgekehrt, also nachname.vorname@googlemail schon. Daraufhin hab ich gar nicht weiter geguckt, das sieht doch blöd aus. Wie überhaupt der ganze Google-Style einfach null, eher minus-sexy ist. (Das Auge ißt ja mit … )

  2. Äh, also einen Grund dafür, wieso Du nicht Vorname.Nachname nehmen können solltest, gibt es eigentlich nicht. Ich jedenfalls habe genau diese Kombination. (Alles andere wäre doch Mist ;-))

  3. Wieso mein Vorname.Zuname, auch nicht VornameZuname oder Vorname_Zuname als Addy nicht akzeptiert wird ist mir ein Rätsel. Einzig logische Erklärung wäre, es gibt diese Addys schon. (Dann aber nicht von mir) Aber wie ich nun dank deines Artikel weiß, kann ich ja andere Addy-Accounts dort hinterlegen. Somit steht einer möglichen Nutzung per Handy nichts mehr im Wege (außer ein fehlendes Handy *g)

    Überhaupt, mal wieder ein höchst informativer Artikel von dir. Vielen Dank 🙂

  4. Habe mir das für Deinen Namen mal näher angeschaut und es ist in der Tat so, dass die Kombination schon vergeben ist…

    Warst Du das vielleicht selber? Kann ja durchaus schon länger her sein…

  5. Nee, ich war das ganz sicher nicht. Das wäre ja schon ein großer Zufall, gäbe es irgendwo in Deutschland eine, die genauso heißt wie ich. Sooo viele meines Nachnamens gibt es ja nicht … sechs, wenn man Google-Einträgen glauben kann und darunter keine andere meines Vornamens.

  6. Das will ich nicht hoffen. Bisher hab ich jedenfalls keine Rückmeldungen, daß mit der Addy irgendein Unfug getrieben wurde. Vielleicht sollte ich mal ne Testmail schreiben, ob die überhaupt ankommt?

    Ein bisschen off topic: Gestern bekam ich E-Mail, daß ein neues Passwort für meinen Youtube-Account angefordert wurde. Das war ich auch nicht. Seltsame Dinge geschehen …

  7. Oh, Danke 🙂 Und gut zu wissen, daß es diese Addy anscheinend nicht gibt. Warum die nicht zu generieren ist, wird wohl Googles Geheimnis bleiben 😐

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.