Kochbuch non grata

Erneut hat der Hobbyfotograf hinter Marions Kochbuch einem Blogger in die Taschen gegriffen. Diesmal ging es um ein Würstchenfoto. 180 Euro will Folkert sehen, Verhandlungen und jammeriges Gejaule lässt er nicht an sich heran.

Nicht unbekannt das Thema und auch mit ein paar Lösungen versehen. Erstaunlich finde ich allerdings, dass kaum jemand derer, die sich zu diesem neuesten Fall äußern, das Projekt Lebensmittelfotos.com als Alternative erwähnen. Stattdessen werden – wenn überhaupt – Seiten, die offiziell nur noch als Archiv existieren, sowie solche, die den Veröffentlichkeitszyklen nach zu urteilen auch nicht mehr so ganz energiedurchflutet sind, vorgeschlagen.

Lediglich bei Stoibär findet sich der entscheidende Hinweis auf das größte, erfolgreichste und aktivste Projekt seiner Klasse: http://www.lebensmittelfotos.com/ Alle Bilder gemeinfrei. Gibt es sonst nirgends. Das Bild links ist selbstverständlich von dort hotlinked. Darf jeder übrigens…

(PS: Hüttenhilfe und Putzlowitsch sind auch noch ganz gut;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.