Viel WordPress, wenig Barcamp

Was ich heute im Netz fand:

  • 20 Best WordPress Themes For Small Business :
    Der Blog „Best WordPress Themes“ liefert eine interessante Liste von 20 WP-Themes, die sich speziell für kleine Unternehmen oder Freiberufler eignen. Mehr als die Hälfte der Themes ist gar kostenlos und es sind einige schicke Teilchen dabei…
  • WordPress Theme Authenticity Checker :
    In jüngster Zeit ist WP wieder ein bisschen ins Gerede gekommen, weil ältere Versionen sich als quite hackable erwiesen haben. Theme Lab hat ein Plugin ausgegraben, mit dem sich verdächtiger Code in Themedateien aufspüren lässt. On Top liefert das Plugin auch noch eine Liste aller externen Links aus den Themedateien. Nützlich…
  • Infinity WordPress Theme Review :
    Was toll aussieht, muss nicht immer toll sein. Theme Lab hat sich das Theme „Infinity“, herausgegeben von Smashing Magazine näher angesehen und dabei durchaus etliche Fehler und Probleme gefunden…
  • Plugin: Flash Based Tag Cloud in 3D with WP-Cumulus :
    Blog Perfume stellt ein WP-Plugin vor, dass endlich dem Namen Tagcloud eine dynamische Dimension verleiht. Flashbasiert schweben die Tags über den Screen. DAS Plugin für alle Tagfanatics.
  • Notepad Chaos: A Free WordPress Theme :
    Smashing Magazine liefert wieder ein kostenloses Theme für WP ab. Wie immer grafisch überzeugend. Ich überlege gar, dieses Theme für meine neues abgespecktes blogmanufaktur.de zu verwenden. Wait and see.
  • Barcamps – Hartz4 für Fortgeschrittene :
    Klare Worte zum Barcamp-Hype. Zumindest kann man die Position nicht missverstehen, womit die Schwankungsbreite zwischen Befürwortern und Gegnern noch etwas gedehnt worden sein dürfte…

2 Gedanken zu „Viel WordPress, wenig Barcamp

  1. Ja, das Notepad-Theme gefällt mir auch ausnehmend gut. Ein wirklich tolles, sehr schönes Theme. Wirklich deluxe… Aber ich werd, anstatt es zu nehmen, wohl besser daran tun selbst sowas auf die Beine zu stellen.

  2. @Paul: Sehe ich nicht so. Ich habe auch etliche Projekte, an denen ich alles selbst geschraubt habe. Aber für die kleinen, wo die Kohle nicht so da ist, oder für die eigenen, wo die Zeit nicht so da ist, greife ich skrupellos auf Vorhandenes zurück und customize es dann lieber. Geht immer noch schneller als from scratch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.