Fast fertig

Neben meiner Tätigkeit an einem großen Webprojekt, sowie der Abwicklung eines aufwändigen Satzprojektes mit über 100 Druckseiten, habe ich in den letzten zwei Wochen immer wieder auch an der Homepage meines Brötchengebers m3 geschraubt.

Jetzt ist das Dingen fast fertig, basiert komplett auf WordPress und gefällt mir selber richtig gut. Nur unter Projekte fehlt noch Content. Da steckt Arbeit hinter. Screenshots anfertigen, Projektbeschreibungen verfassen, etc.

Wird aber über den Sommer auch noch bestückt…

4 Gedanken zu „Fast fertig

  1. Peter, gefällt mir gut! 🙂

    … mistig finde ich generell die Links ala
    http://www.m3online.de/category/neue-produkte/ mit dem „category“ darin. Hierfür gibt es Abhilfe. Das Plugin Top Level Categories von Filipe Fortes, welches ich bei allen meinen Seiten einsetze.

    Generell solltest Du bei Interesse noch die hardgecodeten Sprachausdrücke bearbeiten, ersetzen; ab und an (in den archiven, single …) wie z.b. auf http://www.m3online.de/category/datev/ finde ich noch „post a comment“ „posted by. Das solltest Du konsequenterweise mit „Kommentieren“, „Autor“ … wie teilweise auf den anderen Seiten ersezten. In der single(ansicht) steht noch „Leave a Comment“ auf dem Submit button „Kommentar abgeben“. Das Datumsformat auf der „single“ und „archive“ steht noch auf „Datum: Juni 26th, 2008″ […]

    all in one seo pack?
    meta name=“keywords“ content=“Most important keyword phrases, more keyword phrases, even more keyword phrases, to Less important keyword phrases“

    meta name=“description“ content=“Put in a 1-2 sentence description of your site that will be displayed in Google“

    Alles in allem nur Kleinigkeiten, Dinge die auch mich meistens nicht davon abhalten, eine neue Projektumsetzung mit Stolz anzukünden. Zumindest bei eigenen Seiten. Troztdem der Nacharbeit würdig.

    weiter so! 🙂

  2. Kann mich meinem Vorschreiber anschließen, bis auf den Kleinkram sehr übersichtlich und seriös. Ich persönlich würde noch aus dem Header löschen, da man potentiellen Angreifern ja nicht unbedingt zeigen muss, mit welchem WP man arbeitet. Kann aber auch bloß eine Paranoia von mir sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.