April in den Mai verlegt

Zumindest hinsichtlich der altbewährten Scherze wähnte ich mich heute mehrfach auf den 1. April zurückversetzt. In beliebiger Reihenfolge sortiert, also gar nicht, machten mich diese Meldungen heute stutzig ob der Datumsanzeige meines Rechners,

23-Jähriger erwürgt eine Stunde lang seine Ex
und scheitert. Sogar Kabelbinder sollen zur Anwendung gelangt sein. Meine Güte, was muss der für eine Freundin haben? Ist Godzilla eigentlich weiblich?

Retortenbabies erwirtschaften mehr als sie kosten
„Es gibt medizinökonomische Rechnungen, dass ein Retortenkind sozialökonomisch weit mehr Geld erwirtschaftet, als es kostet.“ Da fällt mir nichts mehr zu ein…

Mann wird von sechs Polizeikugeln getroffen
und muss sich am Ende doch selbst erschießen. Junge Junge, was ist denn mit dem Schießtraining bei der Polizei los? Lehrer krank?

Wüste Schlägerei um eine Bratwurst
Mann kauft Bratwurst mit Senf in Disko, frisst den ganzen Senf auf, hat noch Wurst über und verlangt weiteren Gratissenf. Dieser wird ihm verweigert, er greift selbst zur Tube und bekommt dafür auf die Wurst. Im Fortgang des Handgemenges bewerfen sich die Beteiligten mit Wurst und Senf, hauen sich gegenseitig und würgen an each others Hälsen. Vollkommen nachvollziehbar für mich, das Geschehen. Bei Senf geht es halt um die Wurst.

Gottfried Ludewig: Vote For Change, aber nicht alle
zumindest nicht alle gleichberechtigt. Charmante Idee, das Wahlrecht einkommenabhängig zu gestalten. So kann man denen politisches Gewicht verleihen, die bereits auch wirtschaftliches Gewicht haben und so endlich Kongruenz in der Selbsteinschätzung und den tatsächlichen Möglichkeiten des betroffenen Personenkreises, aber auch des umgekehrt betroffenen erreichen. Dass da nicht schon früher jemand drauf gekommen ist. Wie, ist doch schon…?

4 Gedanken zu „April in den Mai verlegt

  1. zu ludewig:
    Die junge Union und die CDU wäre gut beraten sich vom „Ring christlicher diskriminierender Schwachköpfe“ zu distanzieren. Wie kann es sein das solche innere Glatzen überhaupt eine Studienreife erlangen?

  2. @Dieter,
    Deine letzte Ausführung (Gottfried Ludewig…) habe ich leider nicht so richtig verstanden.
    Da ist mir Dein Geschreibsel einfach zu verwirrend.
    Oder anders ausgedrückt:
    Deine Anmerkung erinnert mich an einen verwirrten Politiker,wie sie ja zuhauf vorkommen.
    Ich habe das echt nicht verstanden.
    Ich schwächle. 🙁

  3. @Lopez Suarez meint:

    *zu Ludewig:so ist die Jugend in der CDU:Albern und verspielt*

    Ich frage mich, wie man so eine Aussage, Erkenntnis..wie auch immer,
    auch noch mit einem sonnigen Lächeln unterstreichen, gar befürworten kann? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.