22557 – Star ViiFs

[Trigami-Review] Im Nachgang zu meinem vorherigen Beitrag über die MobilCommunity ViiF habe ich mir nun noch mein UMTS-Handy geschnappt, um nicht nur rein theoretisch zu viifen, sondern tatsächlich in die Welt der Handyvideos eintauchen zu können.

Schnell war eine Art Drehbuch entworfen. In aufwändiger Inszenierung sollte der ultimative Kampf der Protagonisten aus Star Wars nachgestellt werden. Ein Monument der Filmgeschichte. Die Originalszenerie war flugs gebaut. An Kameratricks musste nicht weiter gefeilt werden. Schließlich gäbe es ohnehin keine Alternative zur Handycam mit der festen Brennweite.

So alles steht. Jetzt Videoanruf auswählen, 22557 anrufen und auf die Menüauswahl warten. Kurze Zeit später meldet sich Viifienne, die nette Menüdame in der Hauptauswahl und erklärt mir in relativ schlechter Tonqualität die – allerdings ohnehin offensichtlichen – Funktionen.

Mittels Druck auf 1 starte ich die Aufnahme. Drei – Zwei – Eins – Go. Ganz im Stile früherer MAZ-Ab-Einstellungen gibt ViiF dem Videofilmer noch einige Sekunden Zeit, sich voll auf das nun zu erstellende Werk zu konzentrieren. Wenig später geht es los.

Uff. Die Bildqualität ist – sagen wir – sehr gewöhnungsbedürftig. Verpixelungen groß wie Rauhhaardackel lassen vom eigentlichen Geschehen nicht mehr viel erahnen. Zwischendurch verschlechtert sich die Datenrate derart, dass ViiF die Aufnahme abbricht. Gut, so bleibt mir das Löschen erspart.

Zweiter Versuch. Diesmal scheint die Verbindung besser zu sein. Schon die Menügrafik ist schärfer, entsprechend weniger verpixelt gestaltet sich auch die Aufnahme. Allerdings würde ich die Bildqualität dennoch als inakzeptabel bezeichnen. Wer will sich sowas freiwillig ansehen?

Ich versuche es weiter. Wahrscheinlich benötige ich nur eine wirklich optimale UMTS-Verbindung. Ein ums andere Mal bemühe ich mich, der Dramatik des darzustellenden Plots filmtechnisch gerecht zu werden. Es gelingt mir nicht.

Nach etwa zehn Versuchen beschließe ich einzusehen, dass ich aller Voraussicht nach bereits das Beste aus der verfügbaren Technik heraus geholt habe. Das ist allerdings eine recht ernüchternde Erkenntnis. Die Qualität von Handyvideos ist ja per se schon nicht als brilliant zu bezeichnen. Geviifte Videos sind noch einmal deutlich schlechter.

Gut. Betrachten wir es positiv. Mit dem weiteren Ausbau des Netzes wird sich vermutlich die Qualität der Videoaufnahmen beständig verbessern. Da ist es gut, wenn das Unternehmen bereits frühzeitig so positioniert ist, dass die Bildqualität das letzte verbleibende Problem darstellt.

Wer sich von der Qualität meiner filmischen Fertigkeiten, sowie der dazu mindestens äquivalenten technischen Auflösung der Pixelsammlungen überzeugen will, kann sich im Folgenden meine Originale im flashbasierten ViiF-Player ansehen.

Übrigens: Wer Details zu Kosten und andere Einzelheiten erfahren will, möge bitte meinen vorherigen Beitrag lesen.

6 Gedanken zu „22557 – Star ViiFs

  1. Hallo Dieter, gutes Review. Ich habe deinen Player samt Videos mal bei mir als Beispiel eingebunden, falls dies ein Problem darstellen sollte bitte eine Mail an mich.
    Selbstverständlich wurdest du als Quelle genannt.

  2. Hallo Paul. Danke. Natürlich ist das kein Problem. Sind ja Superfilme. 😎

    Außerdem bin ich auch nicht der Blogbonzo Alphonso, der andere wegen sowas gleich verbal den Orkus hinunterjagt. 😯

  3. Die Bildqualität der Handyvideos hängt sehr stark von dem Gerät ab. Optimale Aufnahmen (Erfahrungswerte) haben wir bei N73 gesehen, die neueren Handies sind da sogar noch besser. Die Wiedergabe des vorproduzierten Content (ist klar) hat sowieso bessere Qualität als die selbst aufgenommenen Videos, aber wir bemühen uns, soweit wir Einfluss darauf haben, die Aufnahmequalität auch zu verbessern.

  4. Ich verwende ein E65, demnach ein neueres Handy als das N73. Da hätte ich ja eine Topqualität sehen müssen. Ich denke, dass es eher mit der Netzabdeckung zu tun hat. In jedem Falle nichts mit Eurem Service.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.