Blogmarketing Gone Wild

Offenbar dachte sich ein Dresdner Kleingewerbetreibender, er müsste mal ein bisschen Werbung für seine 8 Ferienwohnungen, die er die Nacht für 35 Euro vermietet, machen. Keine Ahnung, ob eine Anzeige im überörtlichen Reiseteil des Lokalblättchens und spezialisierte Vermietungsportale wie Fewo Direkt zu teuer waren oder er schlicht nicht auf diese Ideen kam. Jedenfalls entdeckte der Dresdner die Blogmarketer von Trigami und trat eine Kampagne los.

Ich weiß nicht, wieviele Rezensionen er letztlich beauftragt hat, aber eine Handvoll wird´s Google zufolge schon gewesen sein. Offenbar war dem Dresdner irgendwie nicht klar, dass eine Trigamirezension kein gekauftes Jubelgeschrei ist. Und so geriet er unklugerweise etwas in Rage, als dieser Blogger von seinem Recht auf kritische (wenn auch handwerklich etwas holprige) Meinungsäußerung Gebrauch machte. Lest unbedingt die Kommentare, da ist der Quatsch Comedyclub ein Begräbnis gegen. Das Ganze hat etwas von einem DSDS-Casting und wird noch dadurch befeuert, dass die beiden Hauptakteure sich intellektuell ganz offensichtlich das Wasser und die Hände reichen könnten, wenn sie nicht so sehr mit Schlag und Deckung beschäftigt wären.

Auf alle Fälle darf sich der Dresdner nun über definitiv mehr Publicity freuen, als er erwartet haben kann.

[via]

[Fotoquelle: pixelio.de]

4 Gedanken zu „Blogmarketing Gone Wild

  1. Pingback: KingNils
  2. Für die zusätzliche PR möchten wir uns bei Ihnen bedanken. Was ein Kleingewerbetreibender ist müssen Sie selber mal nachschlagen, aber darum geht es nicht. Die Möglichkeiten von Ferienwohnung Portalen und Anzeigen für die Ferienwohnung in Dresden werden von uns sehr ausgiebig genutzt, keine Angst. Wir waren nur der Meinung mal mit den sich schwer durchsetzenden Blogs mal was zu machen. Nun gut, das ist scheinbar gar nicht so gewollt. Viele Blogger möchten Werbung wie es aussieht nicht und stehen dieser doch sehr negativ gegenüber. Heraus kommen dann eben Kommentare welche zum Thema nicht mehr das geringste zu tun haben. Insofern war es auch für uns belustigend wie sich das so von Blog zu Blog fortsetzt, wobei uns auffällt wie wenig eigene Ideen so manch Blogger hat. Alle schreiben das gleiche wie der andere. Naja zurück zu dem Thema. Werbung auf Blogs werden wir nicht mehr schalten. Unternehmen welche diese Beiträge lesen (und das kann man ja bei trigami ausführlich…vieleicht wissen das manche Blogger nicht)werden sicher bald noch mehr überlegen bevor Sie einen Laien das Werbebudget verteilen. Dann werden wieder nur die größten Blogs Aufträge bekommen und die kleinen gehen leer aus. Aber das soll nicht unser Problem sein. Für uns war es eine wirklich lustige Erfahrung mit viel zusätzlicher PR welche ja scheinbar gar nicht mehr aufhören wil. Wir bekommen soviel positiven Zuspruch selbst von Bloggern (welche sich teilweise fast schämen für die Kommentare mancher Kollegen)…fantastisch…Mails Mails Mails und ne ganze Menge mehr Buchungen für usere Ferienwohnungen in Dresden. Also Danke nochmal für eine PR die Ihr zwar nicht wolltet aber nicht mehr aufhalten könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.