Strom aus der Steckdose.de zum Toptarif.de

Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Bist Du auch Profiseller bei 1 & 1? Nein? In meinem Bekanntenkreis wärst Du fast schon ein Exot. Okay. Die meisten Profiseller verkaufen nur an sich selbst und erzielen so eigentlich keine Provisionen, sondern Rabatte. Dennoch. Das Prinzip an sich hat Konjunktur. Vermittle einen Geschäftsabschluss und verdiene daran. Wir leben in einer Welt voller Handelsvertreter.

Kein Wunder, dass sich auch und gerade im Onlinebereich junge Unternehmen darauf fokussieren, Umsätze maßgeblich über Provisionsmodelle zu generieren. Ein solches Unternehmen ist auch die Wirkungsvoll GmbH aus Hamburg. Die Hamburger betreiben das Portal Steckdose.de. Der Hauptservice dieser Website ist ein Stromtarifrechner, über den man unter Eingabe einfachster bis einfacher Parameter (PLZ und ungefährer Jahresstromverbrauch reichen schon) ermitteln kann, wer einem die Energie billiger verkaufen würde. Das funktioniert schnell und unkompliziert. In meinem Fall wären fast 300 Euro Ersparnis per anno drin.

Bei näherem Hinsehen stellt man fest, dass die Suchergebnisse des Stromtarifrechners nicht aus Steckdose.de, sondern von Toptarif.de generiert werden. Eine kurze Internetrecherche ergibt die Bestätigung der oben bereits formulierten These. Steckdose.de betreibt lediglich eine Verpackungswebsite unter Nutzung fremder Inhalte. Ziel kann nur sein, einen hohen Bekanntheitsgrad zu erreichen, dadurch eine hohe Zahl wechselwilliger Stromkunden anzuziehen und deren Anbieterwechsel über das eigene Portal zu steuern. Analog beispielsweise zum Amazon-Partnermodell werden dann Provisionen fließen, die sich die Betreiber von Steckdose.de und Toptarif.de in irgendeinem Anteilsverhältnis teilen werden.

Der geneigte Leser wird sich jetzt berechigterweise fragen, warum er Steckdose.de nutzen wollen wollte, wenn er auch unmittelbarer bei Toptarif.de fündig werden würde, zumal dort auch weitere Vergleichsrechner zu den Themen Gas, Handy, Versicherungen, Kredite und DSL zur Verfügung stehen. Die Antwort ist eine des Geschmacks. Steckdose.de ist fokussierter, bietet das Hauptanliegen besser verpackt feil. Außerdem, und das ist eigentlich der entscheidende Sympathiefaktor, liefern die Steckdosler eine reiche Informationsvielfalt rund um das Thema Strom ab. Sogar einen ansprechenden und inhaltlich aussagefähigen Blog zum Thema gibt es. Menschen also, die nicht nur am schnöden Spareffekt eines Tarifrechners interessiert sind, sondern Spaß am Thema Strom an sich haben, werden sich bei Steckdose.de eher wiederfinden können, als in der nackten, kalten Welt der Toptarife oder Tarifvergleiche.

Ich werde vorerst nicht wechseln. Erst wenn ich meinen eigenen fremden Stromtarifrechner auf blogmanufaktur.de integriert habe, kommt das für mich in Frage. 😉

6 Gedanken zu „Strom aus der Steckdose.de zum Toptarif.de

  1. Die Ein~/ Ausschlußkriterien im Tarifrechner bei Steckdose.de funktionieren nicht. Ich möchte z.B. keine Strompakete kaufen. Mir fehlt die Möglichkeit zum Vergleich mit dem aktuellen Stromlieferant. Och nee, Verivox gefällt mir besser.

  2. Bei mir geht´s gleich gar nicht so wie es soll. Scheint nur unter Windows relativ wie beabsichtigt zu funktionieren. Ubuntu lädt direkt die Liste von Toptarif.de ohne Ajax-Geplänkel und Einbindung in Steckdose.de nach.

  3. Hi Dieter,

    danke für Dein Feedback. Ja, wir finanzieren das Projekt über die Provision, die wir bekommen, wenn ein user auf unserer Seite seinen Stromanbieter wechselt (das haben wir nun auch auf der Seite „Über Steckdose“ veröffentlicht). Natrülcih muss sich das Projekt auch rechnen, aber hauptsächlich sind wir auch darauf fokussiert ein möglichst breites Informationsangebot zu liefern. Daher haben wir im Rahmen eines Relaunches nicht nur das Design geändert, sondern auch ein Stromlexikon und ein Anbieterverzeichnis mit Bewertungsfunktion implementiert. Solltest Du also noch einmal zufällig über Steckdose.de surfen, so würde mich ein weiteres Feedback sehr interessieren.

    Patrick

  4. You may even now want put in work to carry traffic to your site. As it is your extended phrase business, it is always better to have your own domain titles rather than to use Weebly. With your own area leaders, you can commit the time and effort to deliver site visitors and build inbound links. The latter will be definetely the most difficult aspect in any net marketing business.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.