Entity-Codes auf Knopfdruck

Dieser Beitrag ist nur für diejenigen Leserinnen und Leser interessant, die häufiger mal im Scriptcode rumfuhrwerken. Im deutschen Sprachraum verfügen wir bekanntlich über so niedliche Zeichen wie die Umlaute oder das ß oder das &. Schreiben wir diese Zeichen mit unseren Tastaturen in den Scriptcode, erhalten wir in der Ausgabe kryptische Zeichen, die zwar in der Regel auch ganz interessant aussehen, die Lesbarkeit aber doch stark beeinträchtigen.


Vermeiden lassen sich diese Effekte nur durch die Verwendung der sog. Entity-Codes. Bislang habe ich zu diesem Zweck eine Excel-Tabelle mit einer Übersicht aller Codes genutzt, was aber immer mit ziemlicher Sucherei verbunden war. Seit heute verwende ich ein kleines Firefox-Plugin, welches mir auf Knopfdruck den Entity-Code zum eingetippten Zeichen zeigt. Das Plugin hört auf den schlanken Namen „HTML Entity Character Lookup“ und steht auf dieser Website zum Download bereit. Wollte ich doch mal gesagt haben…

html-entity-lookup

11 Gedanken zu „Entity-Codes auf Knopfdruck

  1. Sehr schön. Ich bin ja nicht so der Ordnungsliebende, darum habe ich KEINE Excel-Tabelle sondern such jedes mal neu. A pro pos, warum sind meine bookmarks eigentlich so unsortiert? Scheiße!

    A pro pos: Kicke doch mal diese dämliche Rechenaufgabe udn installiere Bad Behavior. Wirkt garantiert! Ehrlich!

  2. @PP: Schön, dass ich Dir auch mal was Nützliches zeigen konnte. Die Sache mit den Bookmarks liegt am Theme, meine bisherige Optik warf die auch immer wild durcheinander. Bad Behaviour? Wo gibbet?

  3. Dank.

    Nee, für die Firefoxbookmarks, also die ich ja eigentlich gar nicht habe, nutze ich das delicious-plugin. Das zeigt mir meine delicious-Bookmarks im Feuerfuchs so an, als wär´n se drin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.