ZOHO Writer deklassiert Google Text & Tabellen

Da geht Google her und bietet mit der Schnittstelle Gears die Kopplung zwischen On- und Offlinewelt. Seit Ende Mai kann man diese Innovation, so muss man Gears nüchtern nennen, herunterladen. Seither sind etliche Services, wie zB Remember The Milk auf den Zug aufgesprungen. Google selber hat nach wie vor lediglich die Gears-Unterstützung für den Google-Reader, einen RSS-Aggregator, auf der Pfanne.

zoho

Vom Start weg war klar, dass der Google Reader mit der Offlineunterstützung eigentlich nicht so der Knüller, nicht wirklich die Killerapplikation für Gears ist. Vielmehr hoffte die Netzgemeinde, dass Google zügig insbesondere seinen Dienst „Text & Tabellen“ gearsfähig machen würde. Denn hier wäre natürlich eine einfache Offlinesicherung und -bearbeitung der Tabellenblätter und Dokumente höchst sinnvoll. Bis zum heutigen Tage ist eine Gearsfähigkeit ausgerechnet dieses Dienstes jedoch nicht in Sicht.

Der auch auf deutsch erhältliche Service ZOHO Writer, ein direkter und sogar wesentlich hübscherer Konkurrent (siehe Screenshot) ist da schon einen Schritt weiter. Unter Nutzung von Google Gears kann der ZOHO-Schreiberling seine Dokumente offline sichern. Ich sage bewusst, einen Schritt weiter, weil ZOHO die Dokumente zwar offline verfügbar macht, aber lediglich für den lesenden Zugriff. Eine Offlinebearbeitung ist derzeit noch nicht möglich. Der wichtigste Aspekt, das lokale Sichern der Onlinedokumente, ist jedoch bereits jetzt realisiert.

Da sollten sich die Googler nun wirklich schämen. Entwickeln eine Schnittstelle, die niemand besser kennen kann als sie selbst und dann überlassen sie anderen das Feld.

Dieser Text entsteht übrigens im ZOHO-Writer, der mich, während ich schreibe, optisch und funktional immer mehr begeistert. Wäre es ein Bezahldienst, würde ich sofort Kunde. Leider ist der Dienst kostenlos und nicht mal optional kostenpflichtig. Den Anbieter AdventNet kenne ich auch nicht. Immerhin existiert er bereits seit 1996, hat also die Blase, die sog. Internetbubble, überlebt. Wer weiß, wie es um die Ertragskraft des Unternehmens bestellt ist? Die schlechteste Lösung für mich wäre der Umstieg auf ZOHO und deren plötzliches Einstellen des Dienstes.

Aber technisch, optisch und funktional wäre ich schon versucht, es zu wagen 😉

Ein Gedanke zu „ZOHO Writer deklassiert Google Text & Tabellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.