Fernstudium Is The Next Big Thing

Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

„Fernstudium? Kenne ich! Gibt´s bei der Fernuniversität in Hagen.“ Das haben Sie doch bestimmt gedacht, als Sie die Überschrift gelesen haben, oder? Die Fernuni Hagen gehört zwar tatsächlich zu den ältesten Anbietern von Bildungsangeboten per Post, ist jedoch bei weitem nicht mehr das einzige. Vielmehr hat sich in den letzten Jahren ein regelrechter Wirtschaftszweig gebildet. Die Zahl an Fernstudienanbietern ist nahezu unüberschaubar geworden. Wer heute vor der Entscheidung steht, ein Fernstudium zu beginnen, hat also die Quahl die Wahl. Eine Wahl, die man ohne qualifizierte Unterstützung nicht wirklich sachgerecht treffen kann. Hier setzt die Plattform Fernstudium-Infos.de an.


Fernstudium-Infos.de (FI) bietet im Wesentlichen auf Forenbasis unabhängige Informationen zum Fernstudium jeglicher Geschmacksrichtung an. Sämtliche Informationen und Hilfestellungen sind für den Nutzer kostenlos, FI finanziert sich ausschließlich durch Werbung, von der man entsprechend viel sieht. Glücklicherweise verzichtet der Betreiber aber auf störende Werbeformen, wie die penetranten Layer-Ads, auch Popups sind mir nicht begegnet. Eine nutzerfreundliche Werbepolitik, die aufgrund der Tatsache, dass der Betreiber das Projekt fulltime lebt, mithin also davon auch seine Brötchen kaufen muss, nicht selbstverständlich ist.

Zielgruppe des Angebots, wie auch des begleitenden Blogs unter fernstudium-rundschau.de sind Fernstudierende, sowie am Fernstudium Interessierte. FI bietet umfassende Informationen zu immerhin mehr als 100 Anbietern und beschränkt sich dabei nicht auf Studiengänge per definitionem, sondern bietet auch viel zu den Themen Weiterbildung, Fernunterricht, sowie Fernabitur. Damit dürfte die Behauptung des Betreibers, die größte Informationsvielfalt im Web zu bieten, durchaus nicht übertrieben sein. Es ist zwar so, dass es auch andere Angebote, wie etwa das Portal Fernstudium Aktuell gibt, diese aber bei weitem nicht über die Funktionsvielfalt von Fernstudium-Infos.de verfügen.

Gerade die forenbasierte Konzeption hebt FI von anderen Angeboten ab. Die Interaktion zwischen den Besuchern des Angebots stellt das zentrale Alleinstellungsmerkmal gegenüber dem Wettbewerb dar. Anders als im Dialog mit erfahrenen Gleichgesinnten lassen sich Fragen rund um Fernstudienangebote nicht besprechen. Der „Frontalunterricht“ des Wettbewerbs erfüllt insoweit nicht mehr die Erwartungen an ein modernes Informationsangebot.

Das FI-Forum läuft mit der marktführenden Software vBulletin und stellt den Benutzer von daher hinsichtlich der Usability nicht vor unlösbare Probleme. Durch die konsistente Verwendung der Forenfunktionalität ist eine schnelle Einarbeitung neuer Nutzer gewährleistet. Bereits nach wenigen Minuten bewegt man sich mit traumwandlerischer Sicherheit durch die Themenbereiche und findet wirklich an jeder beliebigen Stelle sofort die Möglichkeit, in Diskussionen einzusteigen und/oder Fragen zu stellen. Das Niveau der Forenteilnehmer ist dabei erfreulich hoch. Dem Betreiber ist es gelungen, Triviales weitgehend aus den Threads heraus zu halten, was zum Teil sicherlich auch am Zusatzangebot Fernstudium-Lexikon.de liegen mag, welches Grundbegriffe erläutert.

Zur direkten Kommunikation findet jeden Dienstag ab 20.oo Uhr ein Chat statt. Allerdings war es mir aufgrund der Schreibfristen nicht vergönnt, diesen zu frequentieren. Eine entsprechende Wertung kann ich daher aktuell nicht abgeben. Grundsätzlich gehöre ich aber ohnehin nicht zu den Chattern. Eine dauerhaft nachlesbare, asynchrone Kommunikation im Forenstil ziehe ich um Längen vor. Chatten ist für mich stets Small Talk. Dafür habe ich keine Zeit 😉 Schön jedoch, dass der Betreiber auch den eher Chat-affinen „Zeitverschwendern“ eine deren Lebenseinstellung widerspiegelnde Kommunikationsmöglichkeit anbietet; unter Marketing-Gesichtspunkten eine sehr kundenorientierte Lösung.

Erstmalig fällt es mir einigermaßen schwer, ein zu renzensierendes Produkt zu kritisieren. FI bietet alles, was es verspricht zu bieten. Von daher würde ich sagen: Solide Leistung, Ziel erreicht. Einzig die Zersplitterung in mehrere Einzelbereiche, die vor allem optisch nicht integriert sind, wie das Lexikon und das Blog, verdient meines Erachtens eine Überarbeitung. Zudem sind sowohl Lexikon, wie auch Blog zwar möglicherweise technisch, jedenfalls aber nicht optisch auf der Höhe der Zeit. Ein Blog, das im Wesentlichen mit dem WordPress-Standardtheme aufwartet, muss schon über erstklassigen Content verfügen, damit der verwöhnte Blogleser es einen vertieften Blickes würdigt. Das jedoch konnte ich hier nicht erkennen. Nehme sich der Betreiber doch zum Beispiel hier ein Beispiel 😉 Auch ein WIKI-basiertes Lexikon kann vernünftig aussehen. Man schaue zum Beweis nur auf Wikipedia selbst. Hier hat der Betreiber also noch deutliches Verbesserungspotenzial und einige Arbeit für die nächsten Monate.

Ansonsten aber muss ich dem Betreiber Markus Jung hier uneingeschränkt Hochachtung für ein gelungenes und erfolgreiches Projekt ohne größere Mängel zollen.

7 Gedanken zu „ Fernstudium Is The Next Big Thing

  1. Vielen Dank für diese sehr ausführliche Rezension. Natürlich habe ich mich sehr über das insgesamt postive Feedback gefreut.

    Den Kritikpunkten werde ich mich annehmen. Das Lexikon ist noch in einer sehr frühen Phase und wird von mir aktuell auch nicht mehr aktiv beworben.

    Über das Design des Blogs werde ich mir mal Gedanken machen. Der Inhalt soll ganz klar im Mittelpunkt stehen, aber vielleicht kann man das doch noch optisch unterstützen.

  2. Hallo Markus.

    Lass mich noch klarstellen, dass die Kritik am Blog durchaus auch inhaltlich gemeint ist. Headlines und Anreißer haben es häufig nicht geschafft, mich für den Inhalt des Beitrags zu interessieren. Klang alles sehr „amtlich“ für mich. Und dann noch das Schreibtischgraue Layout…

    Gruß
    Dieter

  3. Hallo Dieter,

    danke für diese Klarstellung – der Bezug auf den Inhalt war bei mir in der Tat nicht so angekommen. Eine sachliche und seriöse Darstellung ist mir schon sehr wichtig, aber wie „Behördenfunk“ soll es natürlich nicht daher kommen 🙂

    Viele Grüße
    Markus

  4. Man sollte meinen, dass dieser Auftraggeber hier zufrieden mit dem Beitrag war. Er spricht von sehr ausführlich, bedankt sich für die Kritik.

    Und dann sehe ich heute bei Trigami, dass er mir für diese Rezension 2 von 5 Punkten gegeben hat.

  5. Hallo Dieter,

    aufgrund Deines Kommentars wollte ich mir gerade mal anschauen, wie genau ich denn damals bewertet habe.

    Also wenn ich das QM für diesen Artikel aufrufe, erhalte ich die Anzeige, dass zu diesem Auftrag noch gar keine Bewertung vorliegen würde und ich diese nachträglich noch eingeben könne.

    Viele Grüße
    Markus

  6. Seltsam. Ich kann Dir auf Wunsch gerne meinen Screenshot zusenden, dass noch keine Bewertung abgegeben wurde.

    Vielleicht war das System damals noch ein anderes und es gab nur die Sterne? – Auch dann sind für mich die zwei Sterne nicht wirklich erklärbar, da mir die Rezension in der Tat gut gefällt – wie oben kommentiert.

    Ich habe jetzt das ausführliche Bewertungsformular ausgefüllt. Bitte schau doch mal, ob das jetzt auch bei Dir so erscheint.

    Viele Grüße
    Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.