Trigami konkret

Ich arbeite gerade an meinem ersten von Trigami vermittelten Auftrag. Auf eine weitere Ausschreibung habe ich ebenfalls eine Bewerbung abgegeben. Was mir auffällt, und was auch gut für die Auftraggeber ist, ist, dass recht konkrete Aufträge erteilt werden. Der Kunde gibt vor, welche Aspekte seines Produkts er unbedingt berücksichtigt haben möchte. Das können Aspekte sein (und in meinem Falle ist es auch so), an die man als Rezensent gar nicht gedacht hätte.

Ihr könnt Euch vorstellen, dass ich mich mit dem Auftrag besonders schwer tue, da mir momentan der Kopf so gar nicht nach Bloggen steht. Andererseits hat der Kunde das Recht, fristgerechte Lieferung seines bezahlten Werkes zu verlangen. Und so versuche ich mich heute in Professionalität.

Jenny. Nimm´s mir nicht übel, ja?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.