Google Gears: Internet offline

Bekanntlich nutze ich seit über einem Jahr mit stetig steigender Tendenz die Services von Google. Ich habe sämtliche E-Mailaccounts so auf Googlemail konfiguriert, dass ich unter Verwendung meiner anderen Adressen aus GMail heraus mailen kann. Ich schreibe sämtliche meiner Texte mit Google Text & Tabellen. Sogar die ersten drei Tabellenkalkulationen habe ich damit kürzlich erstellt. Für meine RSS-Feeds nutze ich seit ein paar Monaten nach langer Suche eines geeigneten Produktes Google Reader. Google Maps hat mir schon unzählige Male gute Dienste geleistet und auf den Google Calendar kann ich überhaupt nicht mehr verzichten.

Weiterlesen im Digitallife-Blog bei Germanblogs >>

2 Gedanken zu „Google Gears: Internet offline

  1. Guck doch mal, ob Dieter was zu Google Gears geschrieben hat, dachte ich grad und tatsächlich … 😉

    Hm, ich glaub, das probiere ich mal aus. Seit ner Weile unterstützt nämlich WordPress.com Gears, wird dort (lediglich) als „Beschleuniger für den Seitenaufbau“ angepriesen. Aber das Gears auch mehr kann/ist, keine Rede von. Weiter steht bei WP.com nur „… werden die meisten Bilder, Skripte und CSS Dateien von WordPress lokal auf deinem Rechner gespeichert.“ Äh, sind die dann für immer weg, wenn mein Rechner mal einen Crash proben sollte?

  2. Interessanterweise hat Google selber bei den eigenen Produkten bislang kaum Gebrauch von Gears gemacht. Andere, wie Zoho, die Gears als erste im Onlineoffice einsetzten, bieten auch keine wirklich überzeugende Einbindung. Dazu könnte ich seitenweise was schreiben (hmm, gute Idee für Dr. Web. Mal merken…)

    Jedenfalls brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Ist Gears auf Deinem Rechner nicht mehr druff, zB wegen Crash, greift WP auf die online nach wie vor liegenden Skripte und Daten zu. Verloren gehen kann nix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.