Jubii.com

10 Gigabyte Speicherplatz für Umme ist erstmal ein Wort. Den unvermeidlichen Mailclient nimmt man billigend in Kauf. Muss man ja nicht benutzen. Die Registrierung läuft zügig und ohne Preisgabe der Schuhgröße ab. Der Dateiupload funktioniert unkompliziert und schnell. Im Rahmen einer selbst aufzubauenden geschlossenen Benutzergruppe kann man die Dateien dann auch „sharen“, wie es so schön neudenglish heißt.

Die meisten der sonstigen angekündigten Features, wie Chatten, SMSen, Voipen stehen offenbar noch nicht zur Verfügung, wären aber ohnehin eher wie der Mailclient zu bewerten. Ich sehe keine neue Social Community in Jubii, sondern lediglich eine schöne webbasierte Festplatte für Noppes mit einer ordentlichen Speicherkapazität. Wer sowas sucht: Hin!

2 Gedanken zu „Jubii.com

  1. Hi, Voipen funktioniert schon, auf ‚Communicate‘ klicken und dann auf ‚Call‘ 🙂 . Laut CeBIt, Jubii kommt wohl Mitte April auch nach Deutschland

  2. Max hat Recht. Voipen geht und ist zum jetzigen Zeitpunkt sogar was für den Schnäpschenjäger, denn während der Betaphase sind alle Anrufe kostenlos.

    Ich habe es soeben mal getestet. Um zu voipen muss man zunächst einen Kontakt anlegen. Freies Wählen ist nicht möglich. Da ich bislang keine Kontakte erfasst hatte, hatte ich fälschlicherweise angenommen, dieser Angebotsteil sei noch nicht realisiert.

    Hat man einen Kontakt angelegt, gelangt man über Communicate an die Möglichkeit, diesen Kontakt anzurufen. Dazu gibt man seine eigene Telefonnummer, sowie diejenige des Anzurufenden an. Unmittelbar nach Klick auf Call klingelt das eigene Telefon. Man hebt ab und wird mit dem Anzurufenden verbunden.

    Die maximale Dauer eines Gesprächs beträgt 5 Minuten. Keine schlechte Sache, das… Am Ende wird´s aber an den Konditionen hängen, ob sich sowas durchsetzen kann.

    Aber, wie gesagt: Zur Zeit alles für umme, für noppes, gratis, kostenlos. Ran ans Telefon!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.