T-Mobiles Amateurfunker

Ich suche eine verfügbare, taugliche UMTS-Lösung für den Internetzugang per Notebook. T-Mobile hat da nix Professionelles im Angebot. Neben vernünftigen Tarifen fehlt denen auch die passende Hardware. Da werde ich wohl bei Vodafone zuschlagen müssen.

Ob das wohl hieran liegt? Obschon der Neue ja nur quasi-inzestuös implementiert ist…

2 Gedanken zu „T-Mobiles Amateurfunker

  1. Was suchen Sie da genau an Hardware?

    Geht doch eigentlich zuverlässig und anbieterunabhängig mit jedem besseren Mobiltelefon (kann derzeit das NOKIA6233 durchaus empfehlen, zumindest solange der Akku reicht, aber das gilt ja sowohl für Notebook als auch Telefon) oder (nach meiner Erfahrung weniger zuverlässig) mit einer von diesen bunten, Farbe je nach Anbieter, Steckkarten.

    Tarife wurden übrigens auf der Weltmesse der Unterhaltungselektronikankündigungen soeben angekündigt – ca. 1ct/MB werden verlautbart – das wäre für mich durchaus OK.

  2. Ich suche eine Steckkartenlösung, da ich bislang davon ausgegangen bin, damit die verlässlichere Variante zu wählen. Ich kann mich noch gut an das Fiasko anlässlich meines Hollandaufenthaltes im letzten Sommer erinnern, als ich versuchte, mit einem Notebook über´s Mobiltelefon zu surfen. Wurgs…

    Und was die Preise betrifft: Am liebsten Flatrate. Muss ja nicht 10 Euro, aber auch nicht 200 Euro kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.