Web 2.0 missunderstood

Im Großen und Ganzen schätze ich das Handelsblatt als Fachquelle zu Wirtschaftsthemen sehr. Unter diesem Gesichtspunkt werde ich dem Redakteur Christian Schlautmann auch seinen Faux-Pas zum Web 2.0 unter dem Titel „Verbraucher 2.0“ mittelfristig verzeihen können. Erstmal wird aber gemeckert.

Weiterlesen im Businessblog bei GB >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.