Ihr Paketelein kommet,

oh kommet doch all. Und vor allem pünktlich, will heißen VOR der Bescherung an Heiligabend. Neben überwiegend sehr positiven, habe ich in diesem Jahr aber auch ein paar weniger positive Erfahrungen gemacht. Hauptdarsteller in diesem Stück sind die – an sich wohl als professionell zu betrachtenden – Versender Conrad und Neckermann. Fangen wir mit dem kleineren Übel an: Neckermann.

Weiterlesen im Weihnachts-Special bei GB >>

Macht hoch den Preis, den Geldbeutel mach ich dann schon weit,

es kommen die Herren von der Abzockerei. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit spüre ich dieses schmerzhafte Ziehen im Portemonnaie. Kid A schreibt zwei/drei Wünsche auf seinen Wunschzettel. Schnelle Recherche in der Preissuchmaschine ergibt: 300 Euro alles zusammen. Warum? Spielwarenhersteller sind die Piraten der Neuzeit.

Weiterlesen im Weihnachts-Special bei GB >>

Wir erfinden neue Krankheiten!

In den letzten Tagen habe ich mich ja desöfteren zum vermeintlichen Profijournalismus geäußert. Das Wissenschaftsmagazin „New Scientist“ bestätigt meine Aussagen nicht nur, sondern zeigt sogar, dass meine Bewertungen noch viel zu moderat waren. Die Profijournalisten vom New Scientist haben nämlich investigativ ermittelt, dass die Recherche- und Kommunikationsmöglichkeiten des Internet eine ganze Vielfalt neuer Süchte und Krankheiten hervor gebracht haben. Hier kommen ein paar der vermeintlichen Süchte/Krankheiten:

Weiterlesen im Digital-Life-Blog bei GB >>

Michael Maier und die Readers Edition

Dass auch ich mich vor einigen Monaten als Autor bei Readers Edition, dem Netzeitung-Projekt, registrieren ließ, wurde mir durch eine Email des Ex-Chefs der Netzeitung (NZ), Michael Maier, heute wieder deutlich. Ich habe für die Readers Edition (RE) genau einen einzigen Artikel geschrieben und danach nie wieder. Warum eigentlich? Warum eigentlich nicht? Und warum schickt mir Herr Maier eine Mail?

Weiterlesen im Digital-Life-Blog bei GB >>

BWL für Doofe, Folge 1

Merksatz 1: Steigt die Nachfrage nach einem Produkt, das theoretisch in unbegrenzter Zahl hergestellt werden kann, sinkt dessen Preis. Merksatz 2: Steigt die Nachfrage nach einem Produkt, das nicht in unbegrenzter Zahl hergestellt werden kann, das also limitiert ist, steigt dessen Preis. Einfach oder?

Weiterlesen im Businessblog bei GB >>

A Devil Called Bürgerjournalismus

Ausgerechnet so ein Redakteur unseres hiesigen Lokalblättchens erdreistet sich doch dieser Tage, seine Meinung zum „Bürgerjournalismus“ in die mehr oder weniger desinteressierte Öffentlichkeit zu schreiben. Schon die Wortwahl und das Umfeld, in das Herr Redakteur seine Tiraden bettet, lassen seine Geringschätzung den Bürgerjournalisten gegenüber klar zu Tage treten.

Weiterlesen im Digitallifeblog bei GB >>

Sommer, Schüler, Senioren

Kurz vor Weihnachten scheint die NRW-Bildungsministerin Barbara Sommer (Sie wissen schon. Die mit…) nochmal so richtig von der Arbeitswut gepackt und geschüttelt zu werden. Ein Projekt nach dem anderen entspringt ihrem Ministerium. Allerdings könnte ein bisschen mehr Nachdenken so manchem Konzept zu mehr Nachhaltigkeit verhelfen.

Weiterlesen im Bildungsblog bei GB >>

Das bildungspolitische Tollhaus der Bundesrepublik

Tag für Tag steht etwas zur Bildungspolitik in NRW auf den Titelseiten der hiesigen Lokalblättchen. Offenbar hat sich Rüttgers Regierung vorgenommen, einen der wenigen Kernkompetenzbereiche der Länder auszureizen bis zum Letzten. Lese ich die – teils nur noch als schwachsinnig zu bezeichnenden – Maßnahmeankündigungen der Maniküreministerin Sommer, dreht sich mir immer häufiger der Magen auf links.

Weiterlesen im Bildungsblog bei GB >>

Das TUI.com Service Center vs. Reisebüro Ihres Vertrauens

Der digitale Lifestyle verführt täglich dazu, die Dinge, die digital erledigt werden können, auch digital zu erledigen. Jahrelang gehörte in meinem Falle das Buchen der Urlaubspauschalreise nicht dazu, denn das war auf den diversen Reiseportalen viel zu kompliziert.

Eine Leidensgeschichte?

Weiterlesen im Reiseblog bei GB >>

Wortmeldung aus Absurdistan

In der aktuellen ZEIT (49/2006) darf sich Stammschreiber Thomas Kerstan auf der Titelseite zur deutschen Schulmisere äußern. Unter dem Titel „Pakt mit den Paukern“ lässt er seinen kruden Gedanken freien Lauf. Am Ende des glücklicherweise nicht sehr langen Artikels ist dem geneigten Leser deutlich, warum es Wörter wie „absurd“ in der deutschen Sprache gibt.

Weiterlesen im Bildungsblog bei GB >>

Mit Kindergärten Gewinne erwirtschaften?

Gerade in NRW jammern wieder alle Kindergartenbetreiber kollektiv über die Kürzungen der Kostenzuschüsse seitens der Landesregierung. Einrichtungen werden geschlossen. Weitere Schließungen werden mit großer Drohgebärde gegenüber den staatlichen Stellen angekündigt. Zu den Kürzungen im finanziellen Bereich tritt noch ein faktisch reduzierter Platzbedarf. Es gibt einfach weniger zu betreuende Kinder.

Weiterlesen im Bildungsblog bei GB >>

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf?

Keine Sorge, ich werde hier nicht auch noch einen chronologischen Abriss der Ereignisse um den Tod des russischen Ex-Spions Litwinenko hinlegen. Mich beschäftigt eine ganz andere Frage.

Weiterlesen im Politikblog bei GB >>

Wer wechselt auf Vista? Und wann?

Seit einigen Wochen benutze ich auf einem Notebook den RC1 von Windows Vista Ultimate. Die Installation auf einem Produktivsystem habe ich bislang nicht gewagt und werde dies wohl auch in Zukunft nicht tun. Dieser Beitrag ensteht auf eben dem genannten Notebook. Allerdings unter Verwendung des Firefox 2. Der IE7 konnte mich unter Xp nicht so recht überzeugen und auch unter Vista sehe ich keinerlei Gründe, FF untreu zu werden.

Weiterlesen im Digital-Life-Blog bei GB >>