Wer motiviert uns denn nun in Zukunft?

Mensch. Gerade hatte ich mich noch so motiviert gefühlt, als Herr Lejeune meinte, wir sollten uns unseren Stolz auf die Bundeswehr nicht von ein paar Bildern mit Pimmel im Totenkopf versauen lassen. Genau, habe ich gedacht. Bloß ist es gar nicht so leicht, an einen Totenkopf ranzukommen, wenn man nicht in Afghanistan ist. Habe ich´s gelassen.

Kurz vorher hatte Motivator Erich behauptet, der Gerhard Schröder hätte sich große Verdienste erworben. Recht hat er ja. Der Schröder hat sich so große Verdienste erworben, der verdient jetzt mehr als zuvor. Motiviert aber eigentlich auch nur ihn. Mich eher nicht.

Da fand ich die Frage, was uns die Zukunft unserer Kinder Wert ist, ja noch aufrichtender. Da wird man wenigstens nicht neidisch. Außerdem soll man sowieso nicht klagen, sondern motivieren.

Na ja. Jetzt ist der Motivationsblog nicht mehr in der GB-Themenübersicht zu finden. Egal: Wir lassen uns die schlechte Laune nicht verderben! Schon gar nicht von einem Wasser predigenden Weintrinker, wie dem Lejeune! Viel Erfolg noch! Chaka. Du schaffst es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.