Wortreich in Rom, sinnlos in Genf, bedrohlich in Berlin

Der Papst hat Post bekommen. 38 muslimische Gelehrte aus aller Welt haben einen offenen Brief verfasst und die westlichen Gewohnheitsappeaser sind begeistert. Immerhin kommt das Schreiben von den Großmuftis Istanbuls, Bosniens, Russlands, Syriens und Ägyptens, sowie den Scheichs Bin Bajjah (Saudi-Arabien), Hamza Yussuf Hanson (USA), Ahmad Kubaisi (Iran), dem Ajatollah Taschkiri (Iran), dem Prinzen Ghazi Bin Muhammad (Jordanien) und etlichen anderen „gewichtigen Prominenten“.

Weiter lesen >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.