Na, Ihr Fahnennazis da draußen? Alles frisch?

Hast Du auch eine Fahne am Auto, Du Rechtsradikaler? Oder hast Du gar eine Fahne an Deinem Haus? Bist wohl eine KZ-Außenstelle! Jedenfalls bist Du ein faschistisches Riesenarschloch, wenn Du hier Deine Deutschtümelei über die Beflaggung raushängen lässt.

Meine Meinung? Nein, sondern natürlich die des Verbalvandalen Don Alphonso. Ich habe die Statements bloß etwas zusammengefasst und gestrafft. Liest doch keiner den langatmigen Mist, den er da wieder hingepinnt hat.

[ Zitat:]

Übrigens: Die 3%, die hier bei uns mit aus China importierten Billigfahnen ihr Nationalgefühl durch die Gegend fahren, entsprechen zahlenmässig den 3% unverbesserlichen Nazis in Deutschland. Und ich glaube nicht an Zufälle.

21 Gedanken zu „Na, Ihr Fahnennazis da draußen? Alles frisch?

  1. Was sind das bloß für blöde Meinungen, was heißt denn hier Deutschtümelei? Was ist denn, wenn die Italiener, Franzosen oder Türken oder sonst wer mit Fahnen herumfahren, gehen, rennen und so weiter, was ist denn das dann für eine -tümelei? Wieso ist es denn für Deutsche verboten, mit Fahnen zu laufen. Was soll denn das Ganze? Ich glaube, es wäre wirklich an der Zeit, der Jugend nicht dauern zu unterstellen, sie wären Nazis, nur weil sie sich bei der WM mit den Nationalfarben anmalen oder eine Fahne in der Hand halten. Es geht mir bereits auf die Socken, um es volkstümlich auszudrücken.
    Ein wunderschönen Tag auch noch

  2. Ja Danny und David. Ihr habt ja Recht.

    Manch einer ist eben krampfhaft rückwärts gerichtet in seiner Denke. Und da gehört wohl der Don dazu. Klingt komisch, ist aber so.

  3. Hi hi. Mittlerweile rudert er etwas zurück. Untauglich natürlich. Er schreibt:

    donalphons, Montag, 19. Juni 2006, 13:39
    Bitte genau lesen
    Die 3%, die hier bei uns mit aus China importierten Billigfahnen ihr Nationalgefühl durch die Gegend fahren, entsprechen zahlenmässig den 3% unverbesserlichen Nazis in Deutschland.

    Ich weiss schon, warum ich was wie schreibe. Ich gehe davon aus, dass meine Leser genau hinschauen. Wollte ich schreiben: „Ihr Nazis“ – würde ich das schreiben, und keine lange Geschichte.

    Den letzten Satz seines entsprechenden Zitates, welcher genau den bestrittenen Zusammenhang herstellt, nämlich „Und ich glaube nicht an Zufälle.“ lässt er mal geflissentlich beiseite.

  4. Don Doof negiert einfach die Realität und hat sofort kein Problem mehr. So macht er das schließlich immer. Der braucht dringend eine Psychotherapie.

    Andererseits ist er ja höchst harmlos. Laut und stinkend wie eine Horde Engländer am Ballermann, aber am Ende zu besoffen, um andere, außer sich selbst zu beschädigen.

  5. Also wenn das jetzt ein indirektes Angebot gewesen sein sollte:
    „NEIN!“, … ich nehme nie mehr wieder Klienten zur Therapie an –
    dies Gewerbe habe ich hinter mir gelassen, selbst wenn ich durch
    das Bloggen einen völlig neuen Markt entdeckt habe.

    Harmlos ist das Stänkern schon, nur gibt’s Leute, die das lesen … .

  6. Der letzte Satz Deines Kommentars beschreibt das Problem.

    Und deshalb kann ich auch nicht tatenlos zusehen. Wenn jemand vor meinen Augen auf die Straße kacken würde, würde ich schließlich auch einschreiten.

  7. … und das mit der Straße, im übertragenen Sinne, so mußte ich von richterlicher Stelle erfahren, ist, nun in meinen eigenen Worten, voll okay.
    Vielleicht müßte man einmal Richter, Juristen und Gesetzgeber so richtig „auf die Straße stellen“ und in Umlauf (selbstverständlich via Google) bringen, bis sich da etwas ändert, zumindest aber ein Verständnis erwacht.
    … nicht umsonst habe ich, zunächst scherzhaft, ein Diplom, i.S.e. Prüfung, für Blogger verlangt. Ein anderer Blogger, welcher nicht so viel von sich reden macht, hat das sofort aufgefangen und in seinen Erfahrungen über den CB Funk (welche auch mir noch in Erinnerung sind) widergespiegelt.
    (Vielleicht erinnerst Du Dich an die CB bzw. Amateur Funk Analogie – ich wiederhole es hier nur wegen anderen Lesern.)

  8. Und hier unterhalten sich zwei normale Menschen??? Das ich nicht lache…

    D.P., gehen Sie bitte wieder in Ihren Kindergaten zurück…

    Herzlichst,
    mitleser

  9. In diesem Falle wird das Dass in „Das ich nicht lache“ mit Doppel-S geschrieben. Aber komm Du erstmal aus dem Kindergarten raus, Kleiner, dann bringt man Dir das schon noch bei.

  10. Danke für die Lehrstunde, Rechnung können Sie mir per Mail schicken. Über andere Menschen und Ihre Schwächen herzuziehen scheinen Sie richtig gut zu beherrschen. Ganz toll.

    An der Blogbar nur nutzloses Zeug im Kommentar abgeben, hier nur richtig kindisches Don Alphonso-Bashing (gut, ist ja auch Ihr Blog…) ist in meinen Augen wirklich unterste Schublade. Aber ich fange an mich zu wiederholen.

    Was machen Ihre Erziehungsberechtigten eigentlich falsch? Kriegen Sie nicht genug umarmungen??

    Allerherzlichst,
    mitleser

    P.S.: Ich warte auf den Tag wo es mal jemand schafft, Don WIRKLICH zu wiederlegen, aber mit dem Scheiß den ich hier gelesen habe, ne echt ey, Die sind’s nicht…

  11. @mitleser:
    Widerlegen kann man tatsächlich nur jemanden, der eine widerlegbare Aussage tätigt.
    Was jetzt aber nicht heißt, daß Don Narziss Dinge sagt, die wahr, weil eben nicht widerlegbar sind.
    Widerlegbar heißt, daß die Aussage so formuliert sein muß, daß diese nicht nur belegbar sondern, via deren Prämissen, widerlegabar ist.
    Gute Verkäufer nutzen übrigens diesen Trick von nicht widerlegbaren Aussagen und sind deshalb gut im Geschäft.
    aber was werfe ich mein Wissen vor hirnlose Don Narziss Salutierer – deren Tun und willenloses Folgen schließt jede eigene Denkaktivität aus.

  12. @ Wilhelm
    Jetzt mal nicht gleich jemanden mit eigener Meinung für den …ach was solls, steht ja eh schon was von Nazi’s im Titel… Jubelperser vom Don halten. Klar lese ich ihn gerne, aber ich bin nicht immer seiner Meinung.
    Und wenn sich hier zwei Menschen in solch peinlicher Art auslassen, finde ich das sehr traurig. Auch zu selten in Arm genommen worden als Kind???

    Sie sollte wirklich „keine Klienten mehr zur Therapie“ annehmen, das täte Selbigen nicht gut. Aber mal selber über eine nachdenken könnte auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung sein, wenn ich mir Ihren hier abgesonderten Müll in den Kommentaren so durchlese…

    In diesem Fall weniger herzlich,
    mitleser

  13. @mitesser:
    Komisch, daß die Leute Psychologen meist in die Therapienecke, dabei mit Eigenbedarf drängen, wenn Ihnen zur Sache (hier: Grundlagen der Erkenntnistheorie) nichts einfallen mag.
    Komisch auch, daß von Psychologen immer gutmenschliche Wärme erwartet wird.
    Anonyme Mitesser sollte man schlichtweg ausdrücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.